Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Mit ein paar Cent gegen Karies

Öko-Test: Sehr gute Zahnpasta gibt es schon für 27 Cent

Laut Öko-Test kann sehr gute Zahnpasta auch sehr günstig sein.
Laut Öko-Test kann sehr gute Zahnpasta auch sehr günstig sein.
© Getty Images/iStockphoto, velvelvel

25. März 2021 - 10:58 Uhr

38 Zahnpasten sind "sehr gut"

Zähneputzen ist Pflicht - und zwar zweimal täglich. Ansonsten gilt es vor allem, die richtige Zahnpasta, zu benutzen. Öko-Test hat 60 Universalzahncremes unter die Lupe genommen. Diese versprechen einen Komplett­schutz für Zähne und Zahn­fleisch und vor allem Schutz vor Karies zu bieten.

Das Ergebnis? 38 Zahnpasten wurden mit der Bestnote "sehr gut" bewertet. Sie verzichten auf Problemstoffe und deklarieren die wichtigsten Informationen. Für ein gutes Dutzend lief der Test weniger erfreulich - sie fallen mit "mangelhaft" oder "ungenügend" durch. Der Rest der insgesamt 60 Zahncremes landet im Mittelfeld.

Diese Zahnpasten sind "ungenügend"

Bei den "Durchfallern" wurde bemängelt, dass sie zum Schäumen Natriumlaurylsulfat enthalten - ein aggressives Tensid, das die empfindlichen Schleimhäute reizen kann. Zudem wurden hier oftmals PEG/PEG-Derivate festgestellt. Diese dienen ebenfalls als waschaktive Substanzen und sorgen für einen schönen Schaum.

Mit "ungenügend" bewertet wurden daher unter anderem die "Aronal Zahnfleischschutz mit Zink", die "Blend-A-Med Classic Zahncreme", die "Blend-A-Med Complete Protect Expert Tiefenreinigung", die "Colgate Total Plus Gesunde Frische" und die "Odol Med 3 Extreme Clean Langzeit-Frische".

Solider Kariesschutz durch Fluorid

Neben der richtigen und regelmäßig anzuwendenden Putztechnik steht und fällt solider Kariesschutz vor allem mit einem Inhaltsstoff: Fluorid. Es verbessert die Remineralisierung der Zähne, nachdem Bakterien sie mit Säure attackiert haben. Die Säure entsteht, wenn Bakterien Nahrung zersetzen, sie löst Mineralien aus dem Zahnschmelz. Fluorid hemmt zudem das Bakterienwachstum.

Alle Zahncremes im Test enthalten Fluorid - und fast alle auch die von zahnärztlichen Fachgesellschaften empfohlene Menge für bleibende Zähne: zwischen 1.000 und 1.500 ppm (parts per million/Milligramm pro Kilogramm).

Diese günstigen Produkte sind "sehr gut"

Zahnpasta auf Zahnbürste
Sehr gute Zahnpasta gibt es schon für nur 27 Cent.
© djama - Fotolia,

Sehr gute Testergebnisse konnten unter anderem auch sehr günstige Produkte für nur 0,27 Euro pro 75 Milliliter abräumen:

  • "Bevola DentalZahncreme Fresh" (Kaufland)
  • "Budnident Kräuter Zahncreme" (Budnikowsky)
  • "Dentabella Kräuter" (Norma)
  • "Eurodont Zahncreme Coolfresh" (Aldi Süd)
  • "Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh" (Lidl)
  • "Dontodent ClearFresh Zahncreme" (dm)
  • "Elkos Denta Max Kräuter Zahncreme" (Edeka)
  • "Prokudent Kräuter Zahncreme" (Rossmann)

Zahnputztabletten nicht zu empfehlen

Aber auch fast alle getesteten Naturkosmetik-Zahncremes konnten überzeugen. Hier waren dies unter anderem die "Alterra Zahncreme Bio-Minze" (1,49 Euro, Rossmann), die "Alverde 5 in 1 Zahncreme Nanaminze" (dm, 1,75 Euro) oder die "Cosnature Atemfrische Zahncreme Limette & Minze" (Cosmolux, 1,99 Euro) .

Zahnputztabletten können die Tester wegen unzureichender Kariesprophylaxe derzeit nicht empfehlen. Die "Denttabs Zahnputztabletten Mint" erhalten hier wenigstens noch ein "befriedigend", die "Ben & Anna Zahnputztabletten Mint" hingegen ein "mangelhaft" und die "Hydrophil Zahnputz Tabs Salbei mit Fluorid" sogar ein "ungenügend".

Das gesamte Testergebnis steht auf der Website von Öko-Test zum Abruf bereit.

Auch interessant