Frühere dänische Nationalspielerin

WM-Expertin erfährt im Live-TV vom Unfalltod ihrer Mutter

ARCHIV - 07.07.2022, Großbritannien, London: Fußball: Nationalmannschaft, Frauen, EM 2022, Abschlusstraining Dänemark, Brentford Community Stadium: Dänemarks Nadia Nadim. Die frühere Nationalspielerin trauert um ihre Mutter, die während der Männer-WM
Dänische Ex-Nationalspielerin Nadia Nadim,

Schockierende Nachricht für die dänische WM-Fernsehexpertin Nadia Nadim. Die ehemalige Nationalspielerin erfuhr während der TV-Übertagung zur Fußball-WM vom Unfalltod ihrer Mutter. Daraufhin verließ sie das Studio.

Mutter von Lastwagen angefahren

Nadim machte die Horror-Nachricht auf Instagram öffentlich. Ihre Mutter sei bei einem Unfall ums Leben gekommen, schrieb sie. Zu dieser Zeit saß sie als Expertin für den Sender itv im Studio. Nach dem Spiel fehlte die 34-Jährige bei der anschließenden Diskussionsrunde.

Lese-Tipp: Hoeneß redet Klartext: "Die WM wird dem Fußball schaden"

„Worte können nicht beschreiben, was ich fühle“, schrieb die ehemalige Spielerin von Manchester City und Paris Saint-Germain am Mittwoch. „Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren und es passierte so plötzlich und unerwartet. Sie war erst 57.“ Demnach wurde Hadima Nadim von einem Lastwagen angefahren und dabei tödlich verletzt.

Lese-Tipp: Dieses Schweigen bricht die Macht der Fifa nicht

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Als Kind hatte Nadia Nadim, die in Afghanistan geboren und aufgewachsen ist, schon ihren Vater verloren. Er war General in der afghanischen Armee und wurde im Jahr 2000 von den Taliban getötet. Daraufhin floh Nadim mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach Dänemark, wo sie als Teenagerin mit dem Fußballspielen begann. (msc/dpa)