Ukrainischer Präsident zeigt sich selbstbewusst

Putin „die Fresse polieren“? Selenskyj: „Dafür bin ich jederzeit bereit“

Wolodymyr Selenskyj hat in einem Interview über Wladimir Putin gesprochen.
Wolodymyr Selenskyj hat in einem Interview über Wladimir Putin gesprochen.
julie rogers fdt jai axs jai, dpa, President Of Ukraine

Seit fast einem Jahr herrscht Krieg in der Ukraine, Russland überzieht das Land mit Luftschlägen. Die Ukrainer geben sich jedoch nach wie vor siegesgewiss. So auch ihr Präsident: In einem Interview zeigt sich Wolodymyr Selenskyj selbstbewusst – und sagt, dass er Wladimir Putin in einem direkten Kampf ausschalten würde.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Selenskyj über Kampf mit Putin: "Ich stehe gleich morgen zur Verfügung"

Mit seinem Krieg in der Ukraine verstecke sich Putin hinter Soldaten, anstatt die Differenzen direkt mit Selenskyj zu klären, kritisiert der ukrainische Präsident in einem Interview mit LCI. „Wenn ein echter Mann jemandem etwas klarmachen will, ihm zum Beispiel die Fresse polieren will, dann macht er das selbst und braucht keine Hilfe von Mittelmännern“, so Selenskyj.

Als sein Interviewpartner daraufhin fragt, ob er Putin im Eins-gegen-eins bekämpfen würde, antwortet Selenskyj selbstbewusst: „Dafür bin ich jederzeit bereit, ja. Ich stehe gleich morgen zur Verfügung“, sagt er. Sollte es tatsächlich zu diesem Kampf kommen, wäre dies allerdings Putins „letzter Auftritt“, so Selenskyj.

Putin zu Macron: "Denk‘ an Selenskyj, wenn du draufhaust"

Ein angeblicher Wortwechsel zwischen Emmanuel Macron und Wladimir Putin sorgte in Frankreich zuletzt für Schlagzeilen.
Ein angeblicher Wortwechsel zwischen Emmanuel Macron und Wladimir Putin sorgte in Frankreich zuletzt für Schlagzeilen.
BC DV, dpa, Ludovic Marin

Selenskyj spielte damit auch auf Medienberichte aus Frankreich an. Die französische Zeitung „Le Monde“ hatte zuletzt von einem Telefonat zwischen Emmanuel Macron und Putin aus dem Februar berichtet. Dabei soll Macron Putin erzählt haben, dass er später zum Boxen gehen werde. „Denk‘ an Selenskyj, wenn du draufhaust“, soll Putin daraufhin entgegnet haben.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Russland: Rätsel um Gesundheitszustand von Putin

Wladimir Putin zeigte sich in der Vergangenheit gerne in betont männlichen Posen.
Wladimir Putin zeigte sich in der Vergangenheit gerne in betont männlichen Posen.
www.imago-images.de, IMAGO/ITAR-TASS, IMAGO/Mikhail Metzel

Putin hat in der Vergangenheit stets Wert darauf gelegt, sich betont männlich und tough zu präsentieren. So ließ sich der russische Präsident gerne beim Reiten, beim Schießen oder auch beim Kampfsport ablichten. Putin hat einen schwarzen Judo-Gürtel, sein schwarzer Ehren-Gürtel im Taekwando war ihm nach der Invasion der Ukraine vom Weltverband entzogen worden.

Zuletzt waren allerdings immer wieder Bedenken bezüglich Putins Gesundheitszustand aufgetaucht. So musste sich der 70-Jährige bei einem Treffen mit seinem Verteidigungsminister Sergej Schoigu im April beispielsweise auffallend am Tisch festhalten.

Mit 44 Jahren ist Selenskyj rund 26 Jahre jünger als Putin. (jda)