Wimpernbehandlung im Kosmetikstudio läuft schief

Frau fast blind, nachdem Wimpernkleber in ihre Augen geriet

Eine 41-Jährige aus Brasilien ist nach einer missglückten Wimpernbehandlung fast blind.
Eine 41-Jährige aus Brasilien ist nach einer missglückten Wimpernbehandlung fast blind.
© Newsflash

10. Oktober 2020 - 11:41 Uhr

Brasilianerin nach Besuch im Beauty-Salon fast blind

Einer Frau aus Brasilien geriet bei der Wimpernbehandlung in ihrem Beauty-Salon Klebstoff für ihre Fake-Lashes in die Augen. Jetzt ist sie auf einem Auge blind und hat auf dem anderen Auge einen Teil ihrer Sehfähigkeit verloren. Die Schwester der Frau übt jetzt harte Kritik an der Kosmetikerin, die ihrer Kundin nach dem Vorfall nicht geholfen habe.

Wimpernkleber in den Augen sorgt für höllische Schmerzen

Frau fast  blind, nachdem Wimpernkleber in die Augen gerät
Eine 41-jährige Frau aus Brasilien hat Teile ihrer Sehfähigkeit verloren, weil Wimpernkleber in ihre Augen geriet. (Newsflash)
© Newsflash

Der 41-Jährigen wurden in einem Kosmetikstudio im brasilianischen Porto Velho neue Fake-Wimpern appliziert, als es zum verheerenden Missgeschick kam: Der Klebstoff, mit dem eigentlich die falschen Wimpern zum Haften gebracht werden sollten, sei während der Prozedur auch in ihre Augen geraten. Das habe direkt für höllische Schmerzen gesorgt – doch statt sie zum Notarzt zu bringen, habe die behandelnde Kosmetikerin ihrer Kundin nach dem Malheur lediglich ein Glas Wasser angeboten, wie das brasilianische Nachrichtenportal "G1" berichtet.

Nach der Behandlung sei die 41-Jährige dann zunächst nach Hause gegangen. Weil die Schmerzen nicht weniger wurden, ließ sie sich später doch zur Behandlung in ein Krankenhaus bringen. Zu dieser Zeit habe sie auf einem Auge schon nichts mehr sehen können, auf dem anderen Auge auch nicht mehr alles.

Schwester des Opfers empört: Man hätte schneller handeln müssen!

Die Schwester des Opfers hat die Fotos auf Facebook geteilt und gibt der Kosmetikerin die Schuld dafür, dass ihre Schwester nun große Teile ihres Augenlichts verloren hat: "Niemand sagt, dass das kein Unfall war, aber sie hat ihr keine Hilfe angeboten und sie mit Schmerzen zurückgelassen", kritisiert sie die Kosmetikerin laut "G1": "Sie hätte sie wenigstens in die Notaufnahme bringen können. Der Arzt sagte, wenn sie sofort behandelt worden wäre, hätte man den Schaden vermeiden können".

Auf eine Bitte des Nachrichtenportals um eine Stellungnahme habe die namentlich nicht genannte Kosmetikerin bislang nicht reagiert. Ihre Kundin habe jedoch die Polizei und Gesundheitsbehörden verständigt. Ob die 41-Jährige ihr Augenlicht dauerhaft verloren hat oder ob ihre Sehfähigkeit zurückkehren wird, ist bisher nicht bekannt.

Hygiene ist das A und O: Wie falsche Wimpern richtig gepflegt werden, erklären wir hier.

Falsche Wimpern sind nichts für Sie? Mit welchen Lebensmitteln und Inhaltsstoffen Sie das natürliche Wimpernwachstum ankurbeln können, zeigen wir hier.