Auswanderer Gigi Gusenbauer überlebte Horror-Überfall

Fast wäre er gestorben! Vater kehrt nach Jahren von einsamer Insel zurück

01. Dezember 2021 - 10:14 Uhr

Nach Überfall: Auswanderer Gigi hatte 21 Kugeln im Körper

Traumstrand direkt vor der Haustür und Dauersonnenschein – all das hat Christian "Gigi" Gusenbauer aufgegeben. Der Auswanderer ist nach fünf Jahren auf seiner eigenen kleinen Insel in der Karibik nach Österreich zurückgekehrt – oder wie er es ausdrückt: "Man muss das wirklich als Fluch bezeichnen!" Denn Gigi ist im Paradies unglaubliches Leid widerfahren. Ausgewandert war der ehemalige Pharma-Manager, weil er sich von den Zwängen unserer europäischen Gesellschaft befreien wollte. Dafür kaufte er sich seine eigene kleine Insel vor Belize – fast 10.000 Kilometer entfernt von seiner Heimat Österreich. Damals hätte Gigi jedoch niemals gedacht, dass der Preis für das Leben in der Abgeschiedenheit sein eigenes Leben sein könnte. Anfang des Jahres brachen bewaffnete Männer bei ihm ein, wollten ihn ausrauben und schossen auf ihn. Mit 21 Kugeln im Körper landete er im Krankenhaus.

Wieso Gigi es auch seinem Hund Mali verdankt, dass er den Überfall überlebte und wie es nun in Österreich für ihn weitergeht, das sehen Sie im Video. (gob/dhe)

Lese-Tipp: Thailand-Auswanderer - Lebenstraum oder Corona-Alptraum?