Wegen Corona ans Bürgermeisteramt gefesselt

Vitali Klitschko vermisst seine Familie

25. April 2020 - 10:51 Uhr

Vitali Klitschko boxt Kiew durch die Corona-Krise

Seit fast sechs Jahren ist Vitali Klitschko Bürgermeister von Kiew. Doch wohl noch nie erstickte der frühere Schwergewichtsweltmeister im Boxen derart in Arbeit wie in Zeiten der Corona-Krise. "Ich schlafe im Office", sagte der 48-Jährige im Interview mit RTL und n-tv. Dabei vermisst er vor allem den direkten Kontakt mit seiner Familie, die sich in Hamburg aufhält - und natürlich auch seinen Bruder Wladimir, der mit der Mutter der beiden Ex-Box-Champions in Florida weilt. Was Klitschko sonst noch beschäftigt, sehen Sie im Video oben.

Bisher 20 Corona-Tote in Kiew

Mit "strengen Maßnahmen" von Beginn an hat Klitschko es geschafft, die Zahl der Infizierten in der ukrainischen Hauptstadt im Vergleich zu anderen Metropolen der Welt gering zu halten. 20 Menschen sind im rund vier Millionen Einwohnern zählenden Kiew bislang in Folge einer Covid-19-Infektion gestorben. "Wir kontrollieren die ganze Situation", erklärte Klitschko, der bestätigte, dass auch die Krankenhäuser noch genügend Kapazitäten hätten.

Vitali Klitschko: "Leider kann ich meinen Bruder auch nicht sehen"

Ihm persönlich gehe es aber gut. "Ich bin gesund, Gott sein Dank", meinte Klitschko, der seine lebenszeit derzeit fast vollständig im Amtsgebäude verbringt - im Gegensatz zu vielen Mitarbeiten. Etwa die Hälfte seiner Beschäftigten sind im Home-Office.

Apropos Home: Wegen der globalen Grenzschließungen in Folge der Corona-Pandemie kann "Dr. Eisenfaust" zurzeit seiner Familie nur über Videoanrufe nahe sein. Ein Zustand, der emotional nicht leicht ist. "Meine Familie lebt in Hamburg. Ich möchte gerne meine Familie bei mir haben", sagte Klitschko. "Leider kann ich meinen Bruder auch nicht sehen, er ist in Florida mit meiner Mama." Er hoffe auf ein baldiges Ende der Corona-Krise.

Sieg gegen Corrie Sanders vor 16 Jahren: So rettete Vitali Klitschko die Familienehre.

Vor 20 Jahren: Vitali Klitschkos böser Aprilscherz gegen Chris Byrd.

Corona-Doku auf TVNOW

"Was wir aus der Krise lernen" - den 3. Teil unserer Corona-Dokumentation hier auf TVNOW ansehen.