Unvergessener 21. Juni 2003: Vitali verliert den WM-Kampf nach Version des WBC gegen den Briten Lennox Lewis. Im Stables Center von Los Angeles zeigt Vitali einen starken Kampf, der ihm im Nachhinein weltweit viele Sympathien einbringen sollte. In der sechsten Runde muss der Ringrichter den Kampf auf Anraten des Ringarztes abbrechen. Ausschlaggebend war eine tiefe Risswunde unterhalb Vitalis linker Augenbraue, die nach Meinung des Arztes bei einer Fortsetzung des Kampfes zu bleibenden Schäden hätte führen können. Zum Zeitpunkt des Abbruchs liegt Vitali bei den Punktrichtern mit 58 zu 56 in Führung.