Heppenheimer beendet Karriere zum Saisonende

Vettel tritt zurück: Das sagen unsere RTL-Experten

Boxenreporter Kai Ebel (li.) im Gespräch mit Formel 1-Pilot Sebastian Vettel (Foto: 2011)
Vettel hatte seine Formel-1-Karriere 2007 begonnen, seit 2009 fuhr er für Red Bull.

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird seine Karriere nach der laufenden Saison beenden. Die Entscheidung des 35-Jährigen gab sein Team Aston Martin am Donnerstag im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn bekannt. Vettels Vertrag bei Aston Martin läuft zum Saisonende aus, über seine Zukunft wurde bereits länger diskutiert. Seine vier Titel holte Vettel von 2010 bis 2013 mit Red Bull.

Flo König: Vettels Leben passte nicht mehr zur F1 Stolze Karriere geht zuende
01:14 min
Stolze Karriere geht zuende
Flo König: Vettels Leben passte nicht mehr zur F1

30 weitere Videos

Florian König, RTL-Moderator

„Der Abschied von Sebastian Vettel aus der Formel 1 ist für den Sport in Deutschland ein großer Verlust, damit geht eine beeindruckende Karriere zu Ende. Für mich kommt es nicht überraschend. Man hat Sebastian in den letzten Monaten angemerkt, dass die Formel 1 an Wichtigkeit in seinem Leben eingebüßt hat, deswegen ist die Entscheidung folgerichtig. Ich wünsche ihm für alles was nach seiner erfolgreichen Karriere kommt nur das Beste.“

Kai Ebel, RTL-Reporter

„Nicht ganz unerwartet ist Sebastian Vettel zurückgetreten, unerwartet ist aber die Art und Weise seines Rücktritts. Er wählt nicht einen offiziellen Pressetermin des Teams, sondern er wählt Instagram und damit seinen Eintritt in die Social-Media-Welt. Ganz ohne Branding, ganz ohne direkten Formel 1 Bezug. Das zeigt, dass Vettel auch in Zukunft einen anderen Weg gehen wird. Der Rücktritt ist aus meiner Sicht eher politischer Natur und nicht sportlich. Es ist auch ein Hinweis darauf, wo sich Vettel in Zukunft stärker engagieren wird.“

Lese-Tipp: Formel-1-Bombe platzt – Sebastian Vettel beendet seine Karriere

Danner: "Seb, es war mir ein Privileg!" Neuer Vettel nach Rücktritt
00:33 min
Neuer Vettel nach Rücktritt
Danner: "Seb, es war mir ein Privileg!"

1 weitere Videos

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Christian Danner, Formel-1-Experte:

„Ich bin immer froh, so exponierte und erfolgreiche Fahrer, vom allerersten bis hin zum allerletzten Rennen begleiten zu dürfen. Das Schönste ist, dass er aller Voraussicht nach gesund in den Ruhestand gehen kann. Offensichtlich hat er bereits viele neue Interessen entwickelt und ich bin mir sicher, dass er die auch weiter so intensiv verfolgen wird.“

Lese-Tipp: Mercedes-Boss Toto Wolff: Es gibt zu wenige wie Vettel!

Heiko Wasser, RTL-Kommentator:

„Ich habe Sebastian Vettel verfolgt, von seiner ersten Freitags-Fahrt, über sein erstes Rennen in Indianapolis, bis zu seinen WM-Titeln und der tragischen Zeit bei Ferrari, wo wirklich nur ganz wenig zur WM in Rot fehlte. Er hat mir immer Spaß gemacht und wird mir und auch allen Formel 1 Fans fehlen.“ (sid/jma)