THEMEN & PERSONEN

Archiv

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 0-9

Sebastian Vettel

Rennfahrer

Sebastian Vettel
Foto: picture alliance / Thomas Melzer

Sebastian Vettel ist ein deutscher Formel-1-Fahrer und viermaliger Formel-1-Weltmeister.

Geboren am: 03. Juli 1987
Geburtsort: Heppenheim
Größe: 176 cm
Sternzeichen: Krebs

Sebastian Vettel wurde am 3. Juli 1987 in Heppenheim geboren und wurde als deutscher Formel-1-Rennfahrer weltweit berühmt. Sebastian Vettel wurde im Jahr 1998 vom österreichischen Getränkehersteller Red Bull in ein Förderprogramm aufgenommen. Seine ersten beruflichen Stationen durchlief Sebastian Vettel unter anderem bei der deutschen Formel BMW, bei Mücke Motorsport und der Formel-3-Euroserie.

Sein Formel-1-Debüt feierte Sebastian Vettel am 17. Juni 2007 beim GP der USA in Indianapolis. Dort sprang er als Ersatzfahrer für Robert Kubica ein. Sebastian Vettel kam als Achter ins Ziel und war somit der jüngste Fahrer, der in einem Formel-1-Rennen in die Punkte gefahren war.

In der Folge wechselte Sebastian Vettel zu Toro Rosso und machte beim GP von Japan Furore, als er mit seinem eigentlich unterlegenen Boliden das völlig verregnete Rennen zwischenzeitlich anführte, jedoch nach einer Kollision mit Mark Webber ausschied. Im Jahr 2008 gelangen Vettel beim GP von Italien seine erste Pole-Position und sein erster Formel-1-Sieg. Damit war er mit etwas mehr als 21 Jahren sowohl der jüngste Fahrer, der eine Pole-Position erringen konnte, als auch der jüngste Sieger eines Formel-1-Rennens.

Zur Saison 2009 wechselte Sebastian Vettel zu Red Bull Racing. Dort schaffte er es auf Anhieb auf Rang zwei und musste sich nur Jenson Button geschlagen geben. Im darauffolgenden Jahr wurde Sebastian Vettel erstmals Formel-1-Weltmeister – mit 23 Jahren und 134 Tagen wurde er zum jüngsten Weltmeister der Geschichte. In den Jahren 2011, 2012 und 2013 konnte Sebastian Vettel seinen Titel mit Red Bull Racing erfolgreich verteidigen, wobei er vor allem 2013 Geschichte schrieb, als er in 13 von 19 Rennen triumphierte.

Nach einem fünften Platz im Jahr 2014 ging Sebastian Vettel ab 2015 wie sein Vorbild Michael Schumacher für Ferrari an den Start. In seiner Debüt-Saison holte er drei Siege und errang in der WM-Gesamtwertung den dritten Platz. Seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen schlug er deutlich. Nach einer durchwachsenen Saison 2016 ohne Sieg und Platz vier in der Fahrer-WM lief es für Sebastian Vettel im Jahr 2017 so gut wie lange nicht: Mit fünf Siegen und sechs zweiten Plätzen erzielte er so viele Punkte wie zuletzt bei seinem WM-Sieg 2013. Damit eroberte er in der Gesamtwertung Platz zwei hinter Lewis Hamilton.

Aktuelle Informationen über Sebastian Vettel erhalten Sie stets bei RTL.de.