Aus St. Pauli wird São Pauli

Verwirrung am Bahnsteig: In Hamburg werden plötzlich Stationen umbenannt

Aus der Bahnstation St. Pauli wird in Hamburg in der Nacht zu Montag São Pauli.
Aus der Bahnstation St. Pauli wird in Hamburg in der Nacht zu Montag São Pauli.
RTL Nord

Wer in Hamburg gerade mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, wird sich wundern, wenn er beispielsweise in der Saarlandstraße aussteigt, denn diese Hochbahnstation heißt am 7. Und 8. November nämlich Saharalandstraße. Was im ersten Moment witzig klingt, soll aber nachdenklich stimmen.

Zeichen gegen den Klimawandel

In Hamburg wurden viele Bahn- und Busstationen für zwei Tage umbenannt.
Die PR-Aktion des HVV soll auch am U-Bahnhof Saarlandstraße für Aufmerksamkeit sorgen.
RTL Nord

„Schafft Aufmerksamkeit“, sagt eine Wartende auf dem Bahnsteig. „Wenn‘s mir jetzt echt keiner gesagt hätte, es wäre mir nicht aufgefallen“, meint dagegen ein anderer Fahrgast mit Blick auf den neuen Stationsnamen. „Anlässlich der UN-Klimakonferenz möchten wir auf den dringenden Handlungsbedarf aufmerksam machen und ein Zeichen setzen“, teilt der HVV seinen Kunden auf seiner Website mit und startet am Montag mit der PR-Maßnahme.

Hamburg in 30 Jahren so heiß wie Brasilien?

Wer sich in Hamburg und Umgebung mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegt, trägt zu einer nachhaltigen Mobilitätswende bei – das will der Hamburger Verkehrsverbund deutlich machen. Und, dass auf St. Pauli in 30 Jahren keine Temperaturen wie in São Paulo (Brasilien) herrschen. Der HVV beruft sich dabei auf wissenschaftlichen Studien, die besagen, dass es 2050 selbst im kühlen Hamburg so heiß wie am Mittelmeer oder in der Karibik sein könnte. Der HVV setze dabei auch auf emissionsfreie Antriebe und bringe dabei nicht nur jährlich knapp 1 Mrd. Fahrgäste ans Ziel, sondern auch die Metropolregion Hamburg ihren Klimazielen näher.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Aus Rothenburgsort wird Tropenburgsort

In Hamburg wurden viele Bahn- und Busstationen für zwei Tage umbenannt.
In Hamburg wurden viele Bahn- und Busstationen für zwei Tage umbenannt, so auch Rothenburgsort.
RTL Nord

Deshalb hat der HVV aus einigen S-Bahn-Stationen wie Bahrenfeld Balearenfeld gemacht, Rothenburgsort heißt jetzt Tropenburgsort und Stellingen wurde zu Seychellingen umbenannt. Auch Hammerbrook wird zu Havannerbrook und wer nach Allermöhe möchte, landet in Mallermöhe. Auch die Namen an einigen Hochbahn-Stationen, wie Kuala Schlumpur (Schlump), Saharalandstraße (Saarlandstraße) und Steppendorfer Baum (Eppendorfer Baum) sind für zwei Tage getauscht. Bekannten Busstationen erging es ähnlich, so heißt S Blankenese jetzt kurzfristig S Casablankenese, Trabrennbahn Bahrenfeld - Trabrennbahn Balearenfeld, Schule Kirchwerder - Schule Kap Verder, U Mümmelmannsberg - U Mümmelmannsbeach und Schenefelder Platz - Schenefelder La Paz.

Neue Namen könnten Touristen irritieren

In Hamburg wurden viele Bahn- und Busstationen für zwei Tage umbenannt.
Hammerbrook wird zu Havannerbrook - ein Denkanstoß zum Klimawandel.
RTL Nord

„Für Leute, die nicht aus Hamburg kommen, führt das nur zu Verwirrungen. Für die Hamburger ist das vielleicht ein Gag für zwei Tage", äußert sich eine junge Nutzerin des HVV kritisch zu den Umbenennungen. Deshalb haben die Verantwortlichen an jeder Station nur ein paar Schilder von vielen umbenannt. Der Rest bleibe bei den alten Namen, damit ein Leitsystem für Touristen und Fahrgäste weiter gegeben bleibt. Die ganze Aktion des Hamburger Verkehrsbundes läuft unter dem Motto „Bus und Bahn fahren, CO2 sparen“ und unter dem Hashtag #SteigEinBeimKlimaschutz.