Er folgte dem Opfer in Bahn und Bus

Versuchter sexueller Missbrauch: Kölner Polizei fahndet nach diesem Mann

Der Gesuchte soll etwa 165 cm groß und etwa 75 - 85 Jahre alt sein.
Der Gesuchte soll etwa 165 cm groß und etwa 75 bis 85 Jahre alt sein.
Polizei Köln

Es geschah bereits im Juli des vergangenen Jahres: Ein Mann verfolgt in Köln einen 14-Jährigen in öffentlichen Verkehrsmitteln, bietet ihm Geld für Sex. Jetzt sucht das Kölner Kriminalkommissariat mit einem Fahndungsfoto nach dem Mann.

Bargeld für sexuelle Handlungen geboten

Mit einem Handyfoto fahndet die Polizei in Köln aktuell nach einem etwa 75 bis 85 Jahre alten mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Gesuchte soll am 28. Juli 2022 gegen 13.20 Uhr einem 14-Jährigen am Bismarckturm in Köln-Marienburg Bargeld für sexuelle Handlungen geboten, ihn gegen seinen Willen berührt und versucht haben, ihn zu küssen, schreiben Beamte jetzt in einer Pressemitteilung.

Lese-Tipp: Pornos, Dreier und Demütigungen – Priester soll „fast 20“ Nonnen missbraucht haben

Bereits am Rudolfplatz habe der Gesuchte in der U-Bahn-Haltestelle Kontakt zu dem Jugendlichen aufgenommen und sei dann mit ihm in der Bahn bis zum Chlodwigplatz und von dort mit dem Bus bis zur Tacitusstraße gefahren. Der Gesuchte soll etwa 165 cm groß sein und zur Tatzeit mit dunklen Schuhen, einer beigefarbenen Hose, einem lila karierten Hemd und einer hellen Mütze bekleidet gewesen sein, so die Mitteilung weiter.

Hinweise zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort des Mannes nimmt das Kriminalkommissariat 12 telefonisch unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (ija)