RTL News>Formel 1>

Verstappen: Kein Mitleid mit Hamilton

Umstrittenes Saisonfinale

Verstappen: Kein Mitleid mit Hamilton

 VERSTAPPEN Max ned, Red Bull Racing Honda RB16B, portrait HAMILTON Lewis gbr, Mercedes AMG F1 GP W12 E Performance, portrait during the Formula 1 Ooredoo Qatar Grand Prix 2021, 20th round of the 2021 FIA Formula One World Championship, WM, Weltmeist
Nach dem Duell ist vor dem Duell.
www.imago-images.de, imago images/PanoramiC, Xavi Bonilla via www.imago-images.de

Das chaotische Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi hallt immer noch nach. Für Max Verstappen, Nutznießer der umstrittenen Entscheidungen der Rennkommissare, kein Grund, Rivale Lewis Hamilton zu bemitleiden.

7 Titel, "das ist gar nicht so übel, oder?“

„Schaust du halt einfach zurück auf die sieben Titel, die du schon hast. Ich finde, das ist gar nicht so übel, oder?“, sagte der Weltmeister mit Blick auf Hamilton im Interview mit „The Guardian“. „Ich bin kein siebenmaliger Weltmeister. Wenn ich das wäre, würde es in der Situation ein bisschen weniger wehtun“, unterstellt der Red-Bull-Pilot.

Und betonte: „Wenn es um den ersten Titel geht, du die ganze Zeit führst, alles unter Kontrolle hast und dann in der letzten Runde verlierst, würde das tiefer sitzen als wenn du schon sieben hast."

Kein persönlicher Kontakt zu Hamilton

Hamilton hatte sich nach dem Ende der Saison weitgehend zurückgezogen. Sogar über ein mögliches Karriereende des siebenmaligen Weltmeisters war lange spekuliert worden . Auch Verstappen tappte im Dunkeln. Persönlich habe er während der Winterpause keinen Kontakt zu seinem Widersacher gehabt.

Das sei „ganz normal“, betonte Verstappen. „Jeder von uns lebt sein eigenes Leben. Außerdem sehen wir uns sonst eh genug." Der Red-Bull-Pilot schaut nach vorne, hat schließlich einen Titel zu verteidigen. Einen würdigen Titel, so Verstappen: „Es war eine gute Saison und ich finde, ich habe mir das verdient. Ich hatte viel Pech. Die Menschen erinnern sich immer nur ans letzte Rennen. Aber wenn man die ganze Saison betrachtet, hätte die WM schon viel früher entschieden sein sollen." (tme)