RTL News>Formel 1>

Formel-1-Wahnsinn! Max Verstappen holt den historischen Titel auf der letzten Runde- Lewis Hamilton entthront

Hamilton in der letzten Runde entthront!

KAMPIOEN! Verstappen holt nach Mega-Comeback den historischen Titel

F1-Wahnsinn! Verstappen stürmt in der letzten Runde auf den F1-Gipfel

Der neue Formel-1-König heißt Max Verstappen! Der Niederländer rettete seinen hauchdünnen Vorsprung im letzten Rennen in Abu Dhabi über die Ziellinie. Nach einem Restart kurz vor Schluss überholte er Lewis Hamilton auf der letzten Runde. Der 24-jährige Red-Bull-Fahrer holt damit seinen ersten Titel in der Königsklasse. Nach vier Meisterschaften in Folge ist Serienchampion Lewis Hamilton erstmals geschlagen.

Dabei war es alles andere als gut losgegangen. Nach einem Raketenstart von Hamilton verlor Verstappen schon vor der ersten Kurve die Spitzenposition. Er konterte umgehend, stach innen rein, Hamilton musste über den Notausgang abkürzen. Die Stewards urteilten: keine Strafe. Red Bull schäumte. Fortan zog Hamilton einsam seine Kreise. Dann wieder Hoffnung: Wingman Sergio Perez bremste den Briten ein, verwickelte ihn in ein hartes Duell. Verstappen plötzlich wieder in Schlagdistanz.

Hamilton baute den Vorsprung wieder aus – bis es zu einer folgenreichen „Virtual Safety Car“-Phase kam. Red Bull nutzte die Gunst der Stunde, Verstappen holte sich frische Hard-Reifen ab, Hamilton blieb drinnen. Mit frischen Gummis holte Verstappen Runde für Runde auf. Die Entscheidung dann in den letzten Runde. Nach einem Crash von Latifi gab’s kam wieder das Safety Car raus und einen Restart bei einer verbleibenden Runde. Mit frischen Gummis schnappte sich Verstappen den Titelverteidiger und holte den historischen Titel.

Das Rennen im Zeitraffer

Vor dem Start:

Die Ausgangslage ist klar: Beide Top-Piloten sind punktgleich. Weil Verstappen aber ein Rennen mehr gewonnen hat, würde er bei einem Crash der beiden profitieren. Viel wurde über dieses Szenario spekuliert, die Spannung zum Greifen.

Verstappen startet mit den weichen Reifen von der Pole, Hamilton dahinter auf Medium. Eine Taktik-Schlacht deutet sich an. Oder doch der Titel-Crash?

Start:

Hamilton zündet einen Raketen-Start, Verstappen zieht nach innen, kann aber überhaupt nicht mitgehen. 1:0 für Lewis.

Es folgt auf der Schikane bei Kurve 6 und 7 eine Attacke von Verstappen, er sticht rein, Beinahe-Berührung! Hamilton muss durch den Notausgang abkürzen. Der Niederländer beschwert sich am Funk, Hamilton ebenso. Die Stewards sagen: keine Untersuchung.

Die ersten Boxenstopps

Runde 2: Verstappen hängt im Heck von Hamilton, Dirty-Air-Alarm. Red Bull schäumt.

Währenddessen Perez schnupft Norris auf, ist Dritter. Bottas hängt auf P8 fest – keine Hilfe also für Hamilton.

Runde 5: Verstappen ärgert sich: „Was machen die da?“, sagt er und meint damit die Rennleitung. Hamilton baut den Vorsprung auf knapp 2 Sekunden aus. Mick Schumacher fährt vor George Russell auf Rang 18.

Runde 6: Red Bull kocht: Wir sind ein bisschen schockiert von der Entscheidung der Sportkommissare. Rennleiter Michael Masi antwortet: "Die Stewards haben sich den Vorfall angesehen und eine Untersuchung nicht für nötig befunden." Vettel zieht an seinem Teamkollegen Stroll vorbei auf Rang 14.

Runde 10: Die Soft-Reifen von Verstappen sind schon ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Der erste Stopp kündigt sich an.

Runde 12: Hamilton hat freie Fahrt, „clean air“ und führt nun mit einer neuen schnellsten Rennrunde mit 4,4 Sekunden vor seinem Rivalen.

Runde 14: Verstappen kommt zum ersten Boxenstopp rein. Er holt sich frische Hard-Reifen ab und reiht sich hinter Sainz und Norris auf P5 ein. Dabei verunsichert er beim Rausfahren Leclerc, der einen Umweg nehmen muss und eine Position verliert.

Der Niederländer kassiert auf den frischen Walzen gleich mal Norris. Der McLaren-Mann hat aber Probleme mit den Gängen.

Runde 15: Mercedes covert – Hamilton geht zum Reifenservice. Alles läuft glatt. Hamilton jetzt zweiter hinter Perez. Gibt es hier gleich taktische Spielereien?

Runde 18: Verstappen geht auch an Sainz vorbei und ist wieder Verfolger Nummer 1 von Hamilton. Allerdings fehlen über 8 Sekunden.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Perez bremst Hamilton ein

Runde 20 – 21: Mega-Duell! Perez kann nicht mehr lange mithalten? Denkste! Der Wingman wehrt sich tapfer gegen den Führenden. Was für eine Hilfe für Teamkollegen Verstappen. Mehrmals sticht Hamilton vorbei, nur um umgehend den mexikanischen Konter in Kurve 6 und 9 zu kassieren. „Gefährliches Fahren“, mosert Hamilton. Aber Ziel erreicht: In Hamiltons Rückspiegeln taucht jetzt Verstappen auf, der auch noch dankend das DRS durch den Teamkollegen mitnimmt. Verstappen hat dadurch mehrere Sekunden gewonnen. Zack – nur noch 1,7 Sek Rückstand. „Checo ist eine Legende“, bedankt sich Max.

Runde 24: Hamilton leckt die Wunden und spult eine Schnellste Rennrunde ab.

Runde 25 – 27: Verstappen fährt persönliche Bestzeiten, aber Hamilton ist nochmal schneller. Der Vorsprung wird wieder größer. Der Brite muss, wenn es nach Plan läuft, nicht mehr in die Box und das Ding „nur“ nach Hause fahren.

Runde 27: Oh nein! Die Bremse von Kimi Räikkönens Renner ist hinüber. Der Finne dreht sich in die Auslaufzone und humpelt anschließend in die Box. Es geht nicht mehr weiter. Ein unwürdiges Ende für den 42-Jährige, der hier heute seine Karriere beendet. Ein letztes Mal klettert es aus dem Formel-1-Wagen. Servus, KimiI!

Runde 28: Auch bei Williams technische Probleme – George Russell rollt aus. Rennen ist vorbei.

Erster Reifen-Coup von Verstappen

Runde 32: Hamilton führt mit knapp 5 Sekunden Vorsprung. Was nun, Red Bull? Perez ist zu weit hinten, um nochmal einzugreifen.

Runde 35: Nächster Defekt! Räikkönen-Stallkollege Antonio Giovinazzi stellt seinen Alfa Romeo ab. Virtuelles Safety Car. Die Abstände werden eingefroren.

Runde 37: Verstappen nutzt die Gunst der Stunde und zieht sich frische Hard-Walzen auf. Red Bull musste reagieren. Hamilton bleibt draußen. Wird es nochmal spannend?

Runde 39: Verstappen gibt Vollgas – holt sich die neue schnellste Rennrunde. Mit den neuen Reifen fliegt er über den Track. Hamilton fragt ans Team: War es nicht risikoreich, mich draußen zu lassen? Antwort: Es wäre zu risikoreich gewesen, wenn er Positionen durch den Stopp verloren hätte.

Runde 40: Die Angst geht um: „Ich kann das Tempo nicht bis zum Ende halten“, so Hamilton. Die Reifen werden gegen Ende des Rennen wohl einbrechen.

Runde 42: Und schon holt Verstappen auf. Das könnte nochmal richtig eng werden.

Runde 44: Noch geben die Reifen von Hamilton aber nicht den Geist auf. 14 Sekunden hat er auf Verstappen.

Der Safety-Car- und Restart-Wahnsinn

Runde 45: Der Brite hat eine Gruppe von vier Piloten vor sich – muss sie überholen.

Runde 45-49: Hamilton überrundet die Gruppe. Das kostet ihn insgesamt eine Sekunde. Das reicht aber nicht für Verstappen. Wenn die Reifen halten, wird er Champion.

Runde 52: Hamilton auf Weltmeister-Kurs: Gut 11 Sekunden ist sein Polster.

Runde 53: Latifi schlägt in die Streckenbegrenzung ein. Der Williams-Pilot ist mit Mick Schumacher kollidiert. Die Folge: Safety Car!

Runde 54: Nochmal Box! Verstappen holt sich erneut frische Walzen. Und wieder lässt Mercedes Hamilton draußen. Hamilton wütend. „Das ist doch unglaublich!“

Runde 56: Rennleiter-Ansage: Überholte Piloten dürften am Safety Car vorbei.

Runde 57: Masi rudert zurück: Die überrundeten Piloten dürfen doch am Safety Car vorbei. Das hilft Verstappen. Der Puffer zu Hamilton ist weg. Er sitzt ihm im Nacken.

Runde 57: Das Safety Car geht rein – Restart. Hamilton gibt auf den abgewetzten Reifen alles. Hinter ihm Verstappen im Angriffsmodus. Was ein Endspurt! Hamilton verteidigt sich erst noch, dann kann er Verstappen nicht mehr halten. Auf der allerletzten Runde zieht Verstappen vorbei, fährt dem Titel entgegen. Feuerwerk! VERSTAPPEN IST WELTMEISTER! (msc)