21. März 2019 - 11:11 Uhr

„Zuhause zu sitzen, da wird man wahnsinnig“

Brigitte Reusch lässt nichts unversucht. Seit mehr als einem Monat vermisst die Mutter ihre 15-jährige Tochter Rebecca Reusch, die gesamte Öffentlichkeit nimmt Anteil am Schicksal der Familie aus Berlin-Britz. Fast 1.500 Hinweise sind bei der Polizei eingegangen, doch Rebeccas Schicksal ist weiter ungeklärt. Nun führt ein Hinweis die Mutter in die Nähe nach Rostock. Sie macht sich auf den Weg. "Zuhause zu sitzen, da wird man wahnsinnig", sagt sie. RTL durfte Brigitte Reusch und Schwester Vivien begleiten, wie Sie im Video sehen können.

Angebliche Cousine aus Münster soll Rebecca Reusch abgeholt haben

Textnachricht im Fall Rebecca Reusch
Textnachricht im Fall Rebecca Reusch aus Berlin.
© RTL.de, unbekannt

Die Spur führt nach Lelkendorf, ein Mini-Dorf bei Rostock. Hier lebt Anita N., sie will Rebecca dort gesehen haben. "Rebecca Reusch befindet sich bei ihrem Freund Maximilian. (...) Ich sehe Rebecca Reusch jeden Tag. Sie tun mir sehr leid", das schrieb die Frau bei Facebook.

Leider ist die Hoffnung in diesem Fall vergebens, diese Spur führt ins Nichts. Denn die Frau behauptet, Rebeccas Cousine Nadine habe das Mädchen abgeholt und sei mit ihr unterwegs nach Münster. Der Hinweis aus dem 500-Seelen-Dorf in Mecklenburg-Vorpommern ist traurigerweise nur ein Fake - Rebecca Reusch hat keine Cousine in Münster. 

Die Verzweiflung bei Brigitte Reusch und ihrer Familie wächst, wie sie uns erzählt. Dennoch geben sie den Glauben nicht auf, dass sie die vermisste Rebecca irgendwann wieder in den Arm nehmen können. Aber Brigitte Reusch wünscht sich, dass sich nur echte Zeugen bei der Polizei melden - damit ihre Tochter bald gefunden wird.

Familie Reusch klammert sich an die Hoffnung

Nicht zu wissen, was mit ihrer geliebten Tochter passiert ist, ist für ihre Mutter Brigitte Reusch ein furchtbares Gefühl. RTL hat mit ihr exklusiv über ihre Situation gesprochen.

Wie sich Brigitte Reusch fühlt, erzählt sie im Video.

Was ist mit Rebeccas Internet-Bekanntschaft?

Rebeccas Schwester Vivien.
Rebeccas Schwester Vivien.
© RTL.de, unbekannt

Auch Schwester Vivien weiß von Rebeccas Online-Flirt. Sie habe der Polizei von Tag eins der Ermittlungen von der Chatbekanntschaft erzählt. Sehen Sie hier, was Vivien herausgefunden hat, als sie sich in das Konto ihrer Schwester eingeloggt hat und wie die Polizei diese Informationen bewertet.

Das ist der Stand im Fall der vermissten Rebecca Reusch aus Berlin

Rebecca
Rebecca Reusch aus Berlin wird weiterhin vermisst.

Bisher haben die Ermittler mehr als 1.500 Hinweise erhalten. Zuletzt wurde der Heidesee nahe Storkow abgesucht. Der Hauptverdächtige in dem Fall ist für die Polizei weiter Rebeccas Schwager Florian R. Ihre Familie ist allerdings von seiner Unschuld überzeugt.

Der 27-Jährige sitzt in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen, könnte aber bald freigelassen werden. Seine Anwältin hat Haftbeschwerde eingereicht.

Eine Chronik zum Fall Rebecca Reusch zeigen wir in der großen RTL-Doku bei TVNOW.