Wettlauf gegen die Zeit

Vater von vermisster Laura N. (20) schwer an Krebs erkrankt: Wird er seine Tochter wiedersehen?

Laura (20) wird seit Freitagabend, 18. Juni 2021, vermisst.
Laura (20) wird seit Freitagabend, 18. Juni 2021, vermisst.
© Polizei Baden-Württemberg

22. Juni 2021 - 19:33 Uhr

Laura N. aus Freudenstadt ist seit Freitag spurlos verschwunden

UPDATE (22. Juni): Vermisste Laura ist wieder da.

Wo ist Laura N. (20) bloß? Seit Freitag (18. Juni) wird die junge Frau aus Freudenstadt vermisst. Freunde, Familie und die Polizei suchen nach ihr. Lauras Onkel Malush sorgt sich aber auch um Lauras Vater, denn – sein Bruder ist schwer krank. Die Suche sei für ihn ein Wettlauf gegen die Zeit. Wird er seine Tochter jemals wiedersehen?

Onkel von vermisster Laura im RTL-Interview

Im RTL-Interview spricht Malush N. über seine Sorgen und Ängste. Die drehen sich vor allem um Laura, aber auch um ihren Vater: "Also wenn die Laura nicht in der nächsten Zeit auftaucht oder wir irgendein Zeichen von Laura kriegen. Ich glaube nicht, dass mein Bruder das überlebt."

Denn: Malushs Bruder ist an Krebs erkrankt. Vor zwei Jahren musste er operiert werden, hat sich seitdem nicht richtig erholt. Nun kommt das Verschwinden seiner Tochter hinzu. Seitdem esse und trinke er nichts mehr, erzählt Malush: "Der ist richtig abgemagert. Also ich habe schon Angst um meinen Bruder."

Polizei hat noch keine Hinweise

Im RTL-Interview spricht der Onkel von Laura N. über die Suche nach seiner Nichte. Malush sorgt sich auch um seinen krebskranken Bruder.
Im RTL-Interview spricht der Onkel von Laura N. über die Suche nach seiner Nichte. Malush sorgt sich auch um seinen krebskranken Bruder - den Vater von Laura.
© RTL

Deshalb wünscht sich Malush nichts sehnlicher, als ein Lebenszeichen von Laura: "Ich will nur wissen, dass sie lebt." Auch für den Fall, dass Laura selbst abgehauen sein sollte: "Wenn sie es freiwillig gemacht hat, dann ist es alles in Ordnung. Sie soll uns nur einmal anrufen und dann ist für uns die Sache erledigt."

Die Ermittler tappen derzeit weiter im Dunkeln. Es handele sich immer noch um einen Vermisstenfall ohne Spur, so die Polizei. Zuletzt war die 20-Jährige am Freitag (18. Juni) am Bahnhof in Offenburg mit einer Gruppe von drei Männern gegen 22 Uhr gesehen worden. Alle Beteiligten gelten laut Polizei derzeit als Zeugen und nicht als Tatverdächtige.

Auch Lauras Familie sucht weiter über die sozialen Netzwerke nach der jungen Frau. Bei Instagram wurde die Seite wirsuchenlaura eingerichtet.

Auch interessant