Wann kann ich die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen?

Urlaub und Corona: Das sollten Sie wissen

Wenn Sie sich vor dem Sommerurlaub gut auf einen Krankheitsfall vorbereiten, liegen Sie garantiert entspannter am Strand.
© iStockphoto, helivideo

11. Juni 2020 - 15:24 Uhr

Reisen Sie nie unvorbereitet in den Sommerurlaub!

Wer trotz der aktuellen Corona-Pandemie in den Sommerurlaub fahren möchte, den beschleicht neben der Vorfreude vielleicht auch ein mulmiges Gefühl: Was ist, wenn ich im Urlaub krank werde - noch dazu in einem fremden Land? Fest steht: Sie sollten unbedingt ein paar Vorkehrungen treffen, bevor es losgeht.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus Sars-Cov-2 finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Auslandskrankenversicherung: Lesen Sie das Kleingedruckte

In der aktuellen Lage ist es mehr denn je ratsam, vor Reiseantritt eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Auch Finanztip-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen rät Urlaubern im Interview mit n-tv dringend dazu: "Für Singles kostet die 10 Euro und für Familien um die 25 Euro. Die sollten Sie auf jeden Fall haben, damit Sie nach einem Unfall oder bei einer Blinddarmentzündung im Urlaub nicht auf den Behandlungskosten sitzen bleiben." Lesen Sie vor Abschluss einer solchen Versicherung aber unbedingt das Kleingedruckte! Einige Versicherungen schließen Zahlungen im Falle einer Pandemie explizit aus.

Welche Versicherung bietet das fairste Preis-Leistungs-Verhältnis? Hier finden Sie die besten Auslandskrankenversicherungen 2020 im Vergleich.

Wann kann ich die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen?

Haben Sie eine Reiserücktrittsversicherung vor Reisebeginn abgeschlossen, stehen die Chancen, das Geld für die Reise nach einem positiven Corona-Test zurückzubekommen, gut: "Dann wäre man in Quarantäne und somit von Amtswegen verhindert, die Reise anzutreten", erklärt Hermann-Josef Tenhagen. "Dann zahlen Reiserücktrittsversicherungen in vielen Fällen." Allerdings gebe es auch Versicherungen, die Zahlungen wegen einer Pandemie ausschließen. Hinzu komme noch ein weiterer Sonderfall: Wenn Sie nicht selbst krank sind, sondern nur als Vorsichtsmaßnahme in Quarantäne geschickt wurden, weil sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten, greift die Versicherung nicht. "In so einem Fall sollte man am besten Fall den Reiseveranstalter kontaktieren", rät Tenhagen.

Lesen Sie hier: Wer zahlt meinen Urlaub, wenn ich in Quarantäne muss?

Ich erkranke im Ausland an Corona: Was nun?

"Erst einmal müssen Sie natürlich dort bleiben, wenn Sie erkranken", erklärt der Versicherungs-Experte. "Schon weil Sie in Quarantäne sind, selbst wenn Sie gar nicht ins Krankenhaus müssen." Erst wenn keine Ansteckungsgefahr mehr von Ihnen ausgehe, könnten Sie zurück nach Deutschland reisen. Eine gute Auslandskrankenversicherung, so Hermann-Josef Tenhagen, übernehme die Kosten für die medizinische Behandlung oder einen möglichen Krankenhausaufenthalt vor Ort. "Vorausgesetzt, Sie haben eine abgeschlossen und diese schließt Pandemien nicht aus."

Video-Playlist: Alles, was Sie jetzt über das Coronavirus wissen müssen

Neue TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".