Urlaub an der Ostsee

Reise nach Travemünde: Reporterin Tracy verrät ihre Tipps

04. August 2020 - 10:54 Uhr

So preiswert ist Last-minute Urlaub an der Ostsee

Ein spontaner Trip ans Meer, möglichst günstig und actionreich – dieser Herausforderung stellt sich unsere Reporterin Tracy. In dem großen RTL-Urlaubs-Battle will sie ihre Kollegin Lisa in den Bergen schlagen: Im Preis unterbieten, aber in den Aktivitäten übertreffen! Die Highlights von Tracys Reise sehen Sie im Video!

Was Tracy alles in Travemünde erlebt, erfahren Sie unten in ihrem Reisetagebuch.

Tracys Reisetagebuch: Ab ans Meer

Bei meinen Reisevorbereitungen bekomme ich von einer Zuschauerin einen hilfreichen Tipp für eine preiswerte Unterkunft. Für mich als "Camping-Girl" ein Volltreffer! Ein schönes nordisches Holzhaus für zwei Personen auf dem "Campingplatz Ivendorf": mit gemütlicher Sitz- und Essecke, abgetrenntem Schlafraum, einer kleinen Garderobe und inklusive Fernseher, Wasserkocher, Kaffeemaschine und Kühlschrank.

Der Weg zum Sanitärgebäude, zu dem kleinen Einkaufsladen, in dem es morgens auch frische Brötchen gibt, zum eigenen Schwimmbad und zu einem italienischen Restaurant – alles ist nur paar Schritte vom Häuschen entfernt. Kosten für eine Übernachtung: 45 Euro!

Für spontane Kurztrips ein idealer Ort, um vom Alltag abzuschalten. Das Beste: Der Timmendorfer Strand ist nur 15 Minuten entfernt.

Tag 1: Erholung & Action - pure Abwechslung am Meer

Und da geht´s für mich auch hin: zum Timmendorfer Strand und zur dortigen Surfschule. Windsurfen ist angesagt! Ich mache einen Schnupperkurs für 30 Euro bei Surflehrer Andreas. Inklusive ist ein Neoprenanzug und ganz viel Spaß! Wer es eher entspannter mag, kann sich in der Surfschule auch ein Stand-Up-Board ausleihen.

Im Anschluss relaxe ich in einem Strandkorb für 8 Euro mit Blick aufs Meer. Am Strand gibt es sogar eine Trampolinanlage für Kinder oder auch Kleingebliebene wie mich. Diese können sich für 1,50 Euro jeweils für 10 Minuten auspowern. Nach dem Windsurfen habe ich auch nicht länger ausgehalten.

Das ist Travemünde: Sightseeing geht auch durch den Magen

Bevor es zu meinem Highlight des Urlaubs geht, mache ich noch ein bisschen Sightseeing in Travemünde. Deutschlands ältester Leuchtturm bietet für 2 Euro Geschichte und einen schönen Ausblick über die Hafenstadt. Am Fischereihafen gibt es frischen Fisch direkt von Bord. Ich habe mich für ein leckeres Lachsbrötchen für 4,50 Euro entschieden. Wirklich super lecker!

An der langen Strandpromenande direkt am Kurstrand finden sich viele Restaurants und Cafes zum Einkehren oder in meinem Fall auch mal Regenschutz. Denn ein kurzer Schauer überraschte uns im Laufe des Tages. Doch mit einem leckeren Eisbecher ist das alles vergessen und ich bin bereit für meinen letzten Stopp.

Tracys Highligt: Ein Moment wie im Film

Für mein Highlight bin ich nochmal 40 Minuten rausgefahren. Das Ziel: Grömitz-Lenste. Durch eine Sondergenehmigung der Stadt kann der Reiterhof "Freizeitreiten Hopp" Strandreiten anbieten.

Hier wird der Traum eines jeden Pferdemädchens Wirklichkeit. Kostenpunkt mit geringeren Reiterfahrung als Erwachsener 41 Euro. Der einstündige Ausritt findet aber durch die Sondergenehmigung nur frühmorgens und spätabends statt. Wegen der sehr kleinen Teilnehmergröße muss man bei spontanen Anfragen viel Glück haben. Doch es lohnt sich allemal! Die Familie Hopp ist super freundlich und hat meinem Urlaub die Krone aufgesetzt.

So viel hat der Urlaub in Travemünde gekostet

Wie jeder Urlaub ging auch dieser viel zu schnell zu Ende. Ich habe so viel erlebt, gesehen und Neues ausprobiert. Das Wetter war dabei so abwechslungsreich wie mein Urlaubsprogramm. Vor allem Familien mit Kindern kommen hier auf ihre Kosten und finden für jeden Bedarf das richtige Angebot. Für meinen gesamten Urlaub habe ich 236 Euro ausgegeben. Der ideale Mix aus Entspannung und Action zum besten Preis, der mir am Ende auch den Sieg im großen RTL-Urlaubsbattle beschert.