Unser Lieblingsgericht: Spaghetti Bolognese

19. Juli 2018 - 13:46 Uhr

Bolognese mit drei Sorten Hack

Bei Spaghetti Bolognese läuft Groß und Klein das Wasser im Mund zusammen. Familie Cuomo zeigt, wie man den Klassiker aus Italien besonders lecker zubereitet. Für das Familienrezept der Cuomos brauchen Sie:

Unser Lieblingsgericht: Spaghetti Bolognese
Der Klassiker aus Italien: Spaghetti Bolognese mögen Groß und Klein.
© Robyn Mackenzie

200 g Rindergehacktes

200 g Kalbsgehacktes

200 g Schweinegehacktes

2 Möhren

2 Stangen Staudensellerie

2 rote Zwiebeln

150 ml Olivenöl

200 ml Rotwein

750 ml passierte Tomaten

4 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer

2 Lorbeerblätter

10 Basilikumblätter

150 g geriebenen Parmesan

Zubereitung:

Als erstes die roten Zwiebeln schälen und fein hacken, die Selleriestangen klein schneiden, die Möhren schälen und grob reiben. Das Gemüse im Topf mit reichlich Olivenöl andünsten. Wir verwenden drei verschiedene Fleischsorten (Rind, Kalb und Schwein), das gibt den besonderen Geschmack. Das Fleisch zum Gemüse geben und mit anbraten, alles salzen und pfeffern. Jetzt mit einem Glas Rotwein ablöschen, anschließend das Tomatenmark dazugeben.

Dann so viel passierte Tomaten darauf geben, dass alles gut bedeckt ist. Für die Würze geben wir 2 Lorbeerblätter dazu, die wir vorher kurz anreißen, damit sie möglichst viel Aroma an die Soße abgeben. Wer hat, gibt noch frisches Basilikum dazu. Natürlich geht auch getrocknetes. Das Ganze mit geschlossenem Deckel am besten 5 Stunden auf ganz niedriger Stufe ziehen lassen. Die Soße können Sie natürlich auch schon am Vortag zubereiten, damit sie Zeit zum Ziehen hat (dann einfach nochmal erwärmen).

Die Spaghetti in Salzwasser kochen - allerdings 2 Minuten weniger, als es auf der Packung angegeben steht. Die Nudeln werden später in der fertigen Soße nachgegart. Eine Tasse Nudelwasser abschöpfen. Nach ca. 5 Minuten Kochzeit dann die Spaghetti abgießen, NICHT kalt abschrecken! Die abgetropften Nudeln gibt man zurück in den Topf und vermengt sie mit dem abgeschöpften Nudelwasser und mit einer großen Portion der Fleischsoße. Das Ganze noch so lange weiter köcheln lassen, bis die Nudeln weich genug sind.

Mit einem weiteren Löffel Hackfleisch-Soße und je nach Geschmack mit geriebenem Parmesankäse servieren.