Schuld ist seltene Erkrankung im Gehirn

Totaler Gedächtnisverlust! Frau (29) wacht alle paar Monate ohne Erinnerungen auf

Manchmal wacht Chloe Barnard (29) mit Gedächtnisverlust auf.
Chloe Barnard (29) leidet regelmäßig unter Anmesie.
Kennedy News and Media

Was klingt wie das Drehbuch des Hollywood-Films „50 erste Dates“ ist für Chloe Barnard (29) aus Leicestershire, Großbritannien, bittere Realität. Über Nacht verliert sie alle paar Monate ihre Erinnerungen – und denkt, sie sei wieder sechs Jahre alt oder ein Teenager.

Und plötzlich sind all ihre Erinnerungen weg...

Chloe Barnard (29) leidet unter Gedächtnisverlust.
Manchmal, wenn sie unter Amnesie leidet, ist Chloe wieder sechs Jahre alt, manchmal ein Teenager.
Kennedy News and Media

Erinnerungen an ganze Jahre, die plötzlich verschwinden – einfach so! Auch wenn das nur alle paar Monate geschieht, wird die 29-jährige Chloe dennoch tagtäglich mit dieser Realität konfrontiert – denn sie weiß nie, wann genau der Gedächtnisverlust eintritt und sie wieder in der Vergangenheit lebt und denkt, sie sei sechs Jahre alt. Theoretisch kann es jeden Tag soweit sein.

Es ist, so die „Dailymail“, sogar schon einmal vorgekommen, dass sie ihren eigenen Partner James (39) nicht mehr erkannt hat. Während ihrer Amnesie geht sie dann nämlich davon aus, dass ihr Verlobter – mit dem sie seit neun Jahren zusammen ist – ein Pädophiler ist, der sie entführt habe. Normalerweise kehren ihre Erinnerungen innerhalb von 24 Stunden wieder zurück. Aber was ist der Grund für diese Aussetzer, wieso scheint Chloes Gedächtnis nicht richtig zu funktionieren?

Lese-Tipp: Über Nacht ist das Kurzzeitgedächtnis weg: 36-jähriger Mann wacht als 16-Jähriger auf

"Wer bist du und woher kommt dieser Hund? Ich will zu meiner Mami und meinem Papi"

Chloe Barnard (29) mit ihrem Verlobten James (39).
Eine große Stütze ist ihr Partner James.
Kennedy News and Media

Die Britin leidet an einer seltenen Hirnkrankheit, die womöglich durch einen Schlaganfall ausgelöst wurde, den sie mit 19 Jahren erlitten hatte. Sie selbst sagt gegenüber der „Dailymail“, dass die Episoden des Gedächtnisverlusts zufällig auftreten und sie in verschiedene Phasen ihres Lebens zurückversetzen können: „Ich kann mich in jedes Alter zurückversetzen. Ich war sogar schon mal sechs Jahre alt. Das war entsetzlich. (...) Ich ging die Treppe hinunter, und da war ein Treppentor. Ich erkannte das Haus nicht, aber ich dachte: ‘Das muss mein Haus sein, denn es gibt eine Treppe und ich bin erst sechs.’“ Doch es ist ihr Freund James, der auf dem Sofa sitzt, mit dem Hund, von dem Chloe nicht mal weiß, dass er ihr gehört. „Ich saß auf der Treppe und sagte: ‘Wer bist du und woher kommt dieser Hund? Ich will zu meiner Mami und meinem Papi.“

Zum Glück ist James mittlerweile an diese Aussetzer gewöhnt und weiß genau, was zu tun ist – vor allem damit Chloe nicht in Panik gerät. Meist wird der Gedächtnisverlust ausgelöst durch Schlafmangel oder Stress . Aber: „Der Arzt hat mir gesagt, dass das normalerweise nur zweimal im Leben passiert, aber bei mir passiert es alle paar Monate. Ich muss einfach damit klarkommen, aber es erschüttert einen, und es kann eine ganze Woche dauern, bis man sich davon erholt.“ (vdü)