RTL News>Tiere>

Tierheim Nürnberg: Akita Inu & Border Collie - diese Welpenkreuzung ist ein Problem

Sechs Hundebabys suchen ein Zuhause

Tierheim empört über „unsinnige“ Welpenkreuzung

Paula, Penelope, Pamina, Pia, Karli und Kasper sind Akita Inu- Border Collie Mischlinge und suchen ein neues Zuhause.
Paula, Penelope, Pamina, Pia, Karli und Kasper sind Akita Inu- Border Collie Mischlinge und suchen ein neues Zuhause.
Tierheim Nürnberg

Die sechs Welpen wurden aus einer nicht artgerechten Haltung befreit und kommen ins Tierheim Nürnberg. Dort kennt man zwar solche Fälle, aber bei diesen Geschwistern sind die Pfleger im Tierheim wirklich entsetzt – denn es handelt sich hierbei um eine Kreuzung von zwei Rassen , die man eigentlich niemals mischen sollte.

Diese Rassen passen nicht zusammen

Paula, Penelope, Pamina, Pia, Karli und Kasper sind Akita Inu und Border Collie Mischlinge. Sie sehen sehr süß aus, haben es aber faustdick hinter den Ohren.

Denn diese beiden Rassen zu kreuzen, bringt völlig unterschiedliche Charaktereigenschaften zusammen. Akita Inus stammen ursprünglich aus Japan, ihnen sagt man nach, sie seien selbstbewusst und in sich ruhend, aber dominant. Diese Hunderasse ist nicht unterwürfig und trifft gerne mal ihre eigenen Entscheidungen. Sein plüschiges und kuscheliges Aussehen kann unerfahrene Hundehalter dazu verleiten, zu denken, der Akita Inu sein ein imposantes Accessoire – dabei ist er ein ausgesprochen ernsthafter Hund, der viel Respekt erwartet.

Anders ist der Border Collie . Er ist dazu geboren, Herdentiere wie Schafe zu hüten und muss unbedingt gut ausgelastet sein. Diese Rasse arbeitet zwar selbstständig, muss aber sehr streng erzogen werden – dann gehorcht er seinem Herrchen aufs Wort. Zudem ist er äußerst sensibel und will seinem Herrchen um jeden Preis gefallen.

Unterschiedlicher könnten diese beiden Rassen also nicht sein und genau deswegen ist das auch das große Problem bei den sechs Mischlingswelpen.

Ihre Meinung interessiert uns:

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

"Wie man auf solche Ideen kommt, ist uns wirklich ein Rätsel"

Kasper und seine Geschwister sind 4 Monate alt und suchen jeder ein neues Zuhause
Kasper und seine Geschwister sind 4 Monate alt und suchen jeder ein neues Zuhause
Tierheim Nürnberg

„Jede Rasse hat für sich schon schwierige Charaktere. Der Akita Inu ist ein extrem sturer und eigenbrödlerischer Hund und der Border Collie total arbeitssüchtig. Das macht sich jetzt schon bemerkbar und wird später vermutlich nicht besser“, sagt Tanja Schnabel vom Tierheim Nürnberg RTL gegenüber.

Auf Facebook schreibt das Tierheim weiter dazu: „Was mittlerweile alles verpaart wird und wie man auf solche Ideen kommt, ist uns oftmals wirklich ein Rätsel. (...) Eine Mischung, die durchaus ihre Tücken hat und deshalb nicht für jedermann geeignet ist.“

Lese-Tipp: Machen Sie den Test: Welcher Hund passt zu mir?

Und in den Kommentaren zeigen sich die Follower ebenso ungläubig über diese Kreuzung. Eine Followerin hat selbst so eine Mischung zuhause und schreibt: „Sensibel ist sie nicht, eigenständig, arbeitswillig, stur und schwer zu erziehen. Auspowern kann man sie auch sehr schwer, da braucht man selbst viel Energie.“

Deshalb sucht das Tierheim Nürnberg jetzt für alle sechs Welpen ein eigenes Zuhause. Die neuen Frauchen und Herrchen sollten auf jeden Fall Erfahrung mitbringen.

Wer Interesse an der ungewöhnlichen Welpenmischung hat, kann sich beim Tierheim Nürnberg melden. (cga)

Lese-Tipp: Sie wollen einen Hund? Das sollten Sie beim Welpenkauf beachten!