Theaterstück

Rote Karte gegen sexuelle Gewalt

14. Oktober 2021 - 18:30 Uhr

Anpfiff bei „ab!pfiff“.

Das neue Theaterstück feierte gestern Abend in Mönchengladbach Premiere. Thema: Sexuelle Gewalt im Sport. Zwei Schauspieler führen die Zuschauer durchs Stück. Ob Mobbing im Team, Homophobie oder Trainer, die sich an Jugendlichen vergehen und diese nötigen. All das wird in einzelnen Szenen gezeigt.

Deutschlandweit gibt es über 200.000 Betroffene von sexualisierter Gewalt im Sport. So das Ergebnis einer Studie der Universitätsklinik Ulm. Das Stück "ab!pfiff" soll aufklären und Betroffenen den Mut geben, sich jemandem anzuvertrauen. Der Mönchengladbacher Verein Zornröschen setzt sich gegen sexualisierte Gewalt an Kindern und Jugendlichen ein und steht hinter dem Stück.

Die Premiere gestern Abend fand im Stadion des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach statt. Das Heimspiel hatte der Verein nicht ohne Grund, will ein Vorbild sein. Insgesamt wurden 200 Sportvereine eingeladen, erschienen sind nur 20. Jeder der will kann "ab!pfiff" für Vereine oder Schulen buchen. 1.200 Euro kostet die Vorstellung plus dazugehörigem Workshop.