Weil sie sauer war, dass keiner sie über Fassadenarbeiten informierte

Im 21. Stock: Frau schneidet Seil durch, an dem Hochhaus-Maler hängen

02. November 2021 - 9:19 Uhr

Frau schneidet Stützseil von Fassadenarbeitern durch

Was hat sie sich bloß dabei gedacht? Die Bewohnerin eines Hochhauses in Thailand, schnitt das Stützseil von zwei Malern durch. Die Männer hingen gerade über dem 32. Stock und führten Fassadenarbeiten durch. Berichten zufolge, soll die Frau wütend darüber gewesen sein, dass niemand sie im Vorfeld über diese Arbeiten informierte. Die unheimliche Szene zeigen wir im Video.

Fassadenarbeiter retteten sich in letzter Sekunde auf einen Balkon

Weil niemand sie über die Fassadenarbeiten informierte.
Thailand: Eine Frau hat das Seil von Hochhaus-Malern durchgeschnitten.
© AP

In einem Handyvideo ist zu sehen, wie zwei Fassadenarbeiter sich in schwindelnder Höhe auf einen Balkon retten. Laut Medienberichten, sollen die Maler plötzlich gemerkt haben, dass etwas mit den Seilen nicht stimmte. Als sie nach unten schauten, sahen sie, wie eine Frau ihr Fenster geöffnet hatte und aus dem 21. Stock heraus das Stützseil durchschnitt.

Die Arbeiter hätten um Hilfe gerufen, heißt es. Ein weiterer Bewohner soll den beiden Männern dabei geholfen haben, sich schließlich auf einen Balkon zu retten. Der Vermieter des Hochhauses habe späte dabei geholfen, die Verdächtige zu identifizieren. Die mutmaßliche Täterin soll die Vorwürfe laut der Plattform "Khaleejtimes" zunächst abgestritten haben, ihre Fingerabdrücke auf dem Seil sollen sie aber überführt haben.

Jetzt werde die Frau wohl wegen versuchten Mordes angeklagt. Ihr könnten bis zu 20 Jahre Haft drohen. (mca)