Überwachung, Druck und Ausbeutung der Mitarbeiter?

Neuer Einsatz für "Team Wallraff - Reporter undercover": Das steckt hinter Amazon

Günther Wallraff ist mit seinem Team erneut im Einsatz.
Günther Wallraff ist mit seinem Team erneut im Einsatz.
© TVNOW

10. September 2021 - 12:26 Uhr

"Team Wallraff - Reporter undercover", Donnerstag um 20:15 Uhr bei RTL

Die Undercover-Reportagen von Günter Wallraff und seinem Team stehen nicht nur für brisante Enthüllungen und Diskussionen im ganzen Land, sie sind auch oft der Auslöser für wichtige Veränderungen. Jetzt sind die Investigativ-Reporter zurück und haben sich einer neuen Mission gewidmet. Ob Kleidung, Haushalts- oder Elektrogeräte – inzwischen gibt es bei Amazon alles online zu kaufen, auf Wunsch wird oft sogar schon am nächsten Tag geliefert. Doch was steckt hinter dem größten Onlinehändler der Welt? Gibt es Menschen, die den Preis für diese Geschwindigkeit bezahlen?

Lohndumping und Verstöße gegen das Arbeitsrecht

Die Reporter vom "Team Wallraff" haben hinter den Kulissen des Handels-Riesen recherchiert. Sie haben mit Lagerarbeitern, Fahrern und Paketboten gesprochen, die für Subunternehmen im Auftrag Amazons arbeiten, und DIE erheben zum Teil schwere Vorwürfe. Reporter Alexander Römer erfuhr am eigenen Leib als Paktefahrer bei einem Subunternehmer, wie hart die Arbeitsbedingungen sind. Er berichtet von "schrottreifen Lieferwagen", unbezahlten Überstunden und so viel Zeitdruck, dass nicht einmal Raum für Pinkelpausen bleibt. Manche Fahrer pinkeln einfach in Flaschen. Amazon erklärt dazu, es sei "leider eine Tatsache, dass es in der Zustellungsbranche Unternehmen gibt, die die Vorschriften nicht einhalten, und es kann für ein Unternehmen schwierig sein, sie alle direkt offenzulegen".

Dazu werden die Fahrer in der Regel bei allem, was sie machen von sogenannten Trackern überwacht, was den Druck zusätzlich erhöht. Amazon selbst verweist darauf, dass diese Tracker in erster Linie der Sicherheit im Straßenverkehr dienen.

Neuwaren werden laut Mitarbeiterin zur Zerstörung ins Ausland gebracht

Doch nicht nur die Mitarbeiter leiden unter den Zuständen – auch der Nachhaltigkeits- und Umweltaspekt wird offenbar außer Acht gelassen. Amazon-Mitarbeiterin Magdalena Malinowska erzählt im Interview gegenüber Team Wallraff Reporter Alexander Römer, dass der Versand-Riese teils neuwertige Produkte zerstört: "Wir wissen, dass sie viele Retouren aus Deutschland nach Polen bringen. Die Idee, Amazon dazu zu bringen, die Sachen an Hilfsorganisationen, an soziale Einrichtungen oder an Krankenhäuser zu spenden, wurde abgelehnt. Wir zerstören Sachen, die wir uns selber gar nicht leisten können. Und wenn wir das sehen, ist das wirklich traurig. Ich nehme an, das liegt daran, dass man hier nicht kontrolliert, wie viele Sachen zerstört werden".

Amazon äußert sich dazu wie folgt: "Unsere Priorität ist der Wiederverkauf, die Spende oder das Recycling dieser Gegenstände - in dieser Reihenfolge. Nur als allerletztes Mittel werden wir Produkte zur energetischen Verwertung schicken. Für uns, wie auch für andere Händler, ist dies die ökologisch und wirtschaftlich unattraktivste Option. Der Umgang mit zurückgegebenen oder unverkauften Waren ist für alle Händler eine Herausforderung."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

"Team Wallraff" sorgte in den vergangenen Jahren mehrfach für großes Aufsehen

Bereits in den vergangenen Jahren hatte das "Team Wallraff" mehrfach für großes Aufsehen gesorgt – etwa durch die nachhaltigen Enthüllungen bei einem Franchisenehmer der Fastfoodkette Burger King oder das Aufdecken von Hygieneproblemen bei einem großen Krankenhauskonzern.

Vor allem im Gesundheitswesen schlugen die Enthüllungen der Undercover-Reporter Wellen: So auch in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung oder in Psychiatrien und Jugendhilfen. Die Bilder teils erschreckender Zustände brachten nicht nur gesellschaftliche Aufmerksamkeit, sondern auch dringend notwendige Konsequenzen. Denn das Ziel von Günter Wallraff und seinem Team ist es, etwas zu verändern.

Team Wallraff auf TVNOW und im Podcast auf AUDIO NOW

Folge verpasst? Die ganze Folge von "Team Wallraff - Reporter undercover" gibt es auch auf TVNOW und in der TVNOW App verfügbar.

Auf AUDIO NOW gibt es außerdem den offiziellen Podcast von "Team Wallraff". In der neuen Folge zur Amazon-Recherche spricht Reporter Daniel auführlich darüber, wie es ihm im Namen Amazons erging. (jos)

Auch interessant