Mo | 01.10. | 20:15

Team Wallraff: Bearbeitung von Hartz-IV-Anträgen - nun packt eine Jobcenter-Mitarbeiterin aus!

So läuft es wirklich ab!

Fünf Jahre lang hat Margit S. für mehrere Jobcenter gearbeitet. Jetzt will sie über die Zustände, die sie dort erlebt hat, sprechen. Die 36-Jährige zeigt unserem Reporter Torsten Misler Akten, die sie über Monate in Jobcentern zusammengetragen hat. Aus den internen Dokumenten geht hervor, wie lange die Bearbeitung vieler Hartz-IV-Anträge wirklich dauert.

So müssen Betroffene in Rosenheim, Weimar und Mainz durchschnittlich vier Wochen warten, bis ein Arbeitslosengeld-2-Antrag bearbeitet wird. Im Landkreis Fürth sind es fünf Wochen, in Duisburg, Halle und Stendal sechs Wochen. In Augsburg beträgt die Wartezeit sogar bis zu acht Wochen. Noch schlechter sieht es aus, wenn Hartz-IV-Empfänger gegen Entscheidungen Widerspruch einlegen. In Rosenheim, Sigmaringen und Erfurt dauert es drei Monate, bis das bearbeitet wird. In Wunstorf sind es vier Monate und in Sangerhausen sogar ein halbes Jahr.

Langzeitarbeitslose, so erzählt die Jobcenter-Insiderin, gerieten deshalb sogar in existentielle Not. Wir zeigen im Video, wie die Bundesagentur für Arbeit auf unsere Anfrage reagiert und warum sich Betroffene oft nur mit einem Anwalt gegen das Jobcenter wehren können.

Alles zu Team Wallraff

Reiseexperte Ralf Benkö gibt Tipps für Urlauber

Noch vor Ort richtig reagieren

Reiseexperte Ralf Benkö gibt Tipps für Urlauber