Riesige Tansanit-Brocken sind 3 Millionen Euro wert

Auf einen Schlag steinreich: Rekord-Edelstein-Fund macht Bergmann zum Millionär

27. Juni 2020 - 13:02 Uhr

Saniniu Laizer will eine Schule bauen

Saniniu Laizer hat mehr als 30 Kinder – und jetzt rund 3 Millionen Euro mehr auf dem Konto. Der Chef eines kleinen Bergbau-Unternehmens in Tansania ist durch einen sensationellen Fund über Nacht zum Millionär geworden: Seine Mitarbeiter hatten beim Graben plötzlich die größten Edelsteine in der Hand, die je in seinem Land entdeckt worden sind.

Bisheriger Rekord liegt bei 3,3 Kilo

Rund 15 Kilogramm schwer ist das Glück von Saniniu Laizer. Wie der "Guardian" berichtet, bringen die beiden von seinen Mitarbeitern entdeckten Tansanit-Edelsteine 9,2 und 5,8 Kilogramm auf die Waage – ein historischer Fund, bisher lag das Spitzengewicht eines Tansanits bei 3,3 Kilogramm. 

Der Edelstein ist einer der seltensten der Erde. Tansanit kommt ausschließlich im Norden des ostafrikanischen Landes vor und wird ausschließlich zu Schmuck verarbeitet. Vor allem die vielfältigen Farbtöne machen seinen Reiz aus. Laizer hat eine Regierungslizenz erworben, um nach dem seltenen Edelstein schürfen zu lassen. 

"Morgen wird es eine große Party geben"

"Morgen wird es eine große Party geben", sagte Laizer der "BBC". An seinem Reichtum möchte er auch die anderen Menschen in seiner Umgebung teilhaben lassen und ein Einkaufszentrum und eine Schule bauen. "Es gibt hier so viele arme Leute, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken können." Er selbst sei nie zur Schule gegangen und wolle an seinem Lebensstil nichts ändern und sich weiterhin um seine 2.000 Rinder kümmern.