Youngster Pogacar überrascht alle

Jüngster Tour-Sieger seit 116 Jahren

Youngster Pogačar
© AP, Sebastien Nogier, PDJ

20. September 2020 - 23:35 Uhr

Tadej Pogacar schreibt Geschichte

Tadej Pogacar tritt aus dem Schatten seines slowenischen Landsmanns Primoz Roglic: Einen Tag vor seinem 22. Geburtstag krönte er sich am Sonntag zum zweitjüngsten Sieger der Tour-Geschichte.

"Leistung für die Ewigkeit"

dpatopbilder - 19.09.2020, Frankreich, La Planche Des Belles Filles: Radsport: UCI WorldTour - Tour de France, Lure - La Planche des Belles Filles (36,20 km), 20. Etappe: Tadej Pogacar aus Slowenien vom UAE Team Emirates, der das weiße Trikot des bes
Tour de France - Pogača schreibt Tour de France Geschichte
© dpa, Christophe Ena, PDJ lix exa

Mit gerade einmal 21 Jahren ist Tadej Pogacar nach seinem sensationellen Sieg im Bergzeitfahren der Tour de France im Gelben Trikot nach Paris gefahren. Der Slowene ist der große Gewinner der Rundfahrt. Neben dem Gelben trägt er auch das Gepunktete und das Weiße Trikot als bester Bergfahrer und Nachwuchsprofi.

Die Größten des Radsports verneigen sich vor Pogacar. Der fünfmalige Champion Eddy Merckx wusste schon nach der letzen Spanien-Rundfahrt, der Vuelta, dass Pogacar zu den ganz Großen gehört. "So eine Nummer macht man nicht, wenn man kein Talent hat".

Und auch der Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong, der inzwischen wegen seiner Doping-Vergangenheit lebenslang gesperrt ist, sprach von einer "Leistung für die Ewigkeit". Vielleicht sei es sogar die beste jemals gewesen!

Rad-Wunderkind Tadej Pogacar

Mit neun Jahren kam er zum Radsport. Das Rennrad war ihm damals noch zu groß, doch das konnte den kleinen Tadej nicht davon abhalten die älteren Jungs zu besiegen. Pogacar war schon immer seiner Zeit voraus. 2019 musste bei der Kalifornien Rundfahrt das Protokoll der Siegerehrung geändert werden, weil Pogacar mit 20 Jahren noch zu jung für die Champagnerflasche war, stattdessen gab es einen Teddy.

Und auch bei der letzten Spanien-Rundfahrt schrieb er schon Geschichte. Mit 20 gewann er drei Etappen, das hat noch kein Radsportler in so jungen Jahren bei einer so großen Rundfahrt geschafft.

Immer an seiner Seite? Freundin Urska Zigart!

Mit seiner Freundin Urska Zigart teilt er die gleiche Leidenschaft, sie ist ebenfalls Radsportlerin und bestritt gerade den Giro d'Italia der Frauen. Zusammen wohnen sie in Monaco - bislang unscheinbar zwischen all den Reichen und Schönen. "Die Dinge werden sich verändern, aber ich möchte der bleiben, der ich bin. Ich möchte Spaß haben, das Leben genießen", sagte Pogacar.

Mit 10 träumte er von der Tour de France

2009 fing er an, die Tour de France zu schauen und davon zu träumen selbst eines Tages daran teilzunehmen. Sein größtes Vorbild war damals der Spanier Alberto Contador.

Doch hoffentlich wird er nicht den gleichen Weg wie Contador einschlagen. Der Radprofi wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt. Bei Pogacar gibt es bislang keine Verdachtsmomente, auch wenn das Umfeld nicht ganz astrein ist.

Sein Entdecker und Sportdirektor Andrej Hauptman wurde im Jahr 2000 wegen eines Hämatokritwertes von über 50 Prozent nicht zur Tour zugelassen. Und in der Dopingaffäre "Operation Aderlass" führen viele Spuren nach Slowenien - aber bislang keine zu Pogacar.