So sexy kann Umweltschutz sein

Super-Model Anja Rubik posiert gegen Plastikverschmutzung

© deutsche presse agentur, Asatur Yesayants

14. August 2019 - 17:42 Uhr

Foto-Shooting für die Umwelt

Anja Rubik kennt man aus Hochglanzmagazinen oder Kampagnen für große Modehäuser. Doch jetzt zeigt sie sich mal von einer ganz anderen Seite: Nackt posiert sie am Strand, umhüllt von Plastik, um auf die Verschmutzung der Meere durch Plastik aufmerksam zu machen.

Für mehr Realität auf Instagram

Immer mehr Models und Influencer nutzen ihre große Reichweite, um auf das Plastikproblem aufmerksam zu machen. Erst kürzlich wurde mit dem Hashtag #NoFilterNoFuture auf das Thema aufmerksam gemacht. Influencer zeigen, wie Urlaubsparadiese im Jahr 2050 aussehen könnten.

Denn unsere Meere sind vermüllt, die Meerestiere bedroht. Mit der Kampagne will auch Anja Rubik etwas für die Umwelt tun und gegen die Nutzung von Plastik.

Anja Rubik fordert ihre Nutzer auf aktiv zu werden

Unter ihrem Post erklärt sie ihren Usern, wie schlimm es um die Umweltverschmutzung steht und fordert sie auf, etwas dagegen zu tun:

"Es ist Sommer, du bist am Strand, du siehst eine Plastikflasche, eine Tüte, irgendein Plastikelement oder eine Art Müll, vielleicht eine Zigarettenkippe. Die Stücke, die ihr aufhebt, töten kein TIER und können nicht weiter in Mikroplastik aufgespalten werden!"

So einfach lässt sich Plastikmüll vermeiden

  • Benutzen Sie beim Einkaufen eine wiederverwendbare Stofftasche
  • Verwenden Sie einen wiederverwendbaren Becher und keinen Coffe-to-Go Becher, denn die sind echte Umweltsünder
  • Statt Plastik-Folie, können Sie Ihr Essen in Papier-Tüten oder Lunch-Boxen transportieren

Jeder kann etwas tun. Auch wir. Gemeinsam kämpfen wir für Plastik-Vermeidung, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Am 16. September startet unsere Themenwoche Nachhaltigkeit.