Diese Produkte sind wirklich gut

Sonnenschutz-Testsieger und 4 wichtige Regeln bei Sommerhitze

Auch im Alltag muss die Haut vor der Sonne geschützt werden
© www.peopleiamges.com (www.peopleiamges.com (Photographer) - [None], Yuri Arcurs peopleimages.com

13. August 2020 - 8:29 Uhr

Sonnencreme: Alternativen für den lästigen Begleiter

Endlich Sommer! Im August sind die Temperaturen in die Höhe geschossen: Optimales Badewetter. Bikini, Sonnenbrille und Sonnenhut sind gepackt, doch was ist eigentlich mit der Sonnencreme? Die darf natürlich nicht vergessen werden!

Sonnenschutz: 4 Punkte, die Sie beachten sollten

Wer ab und zu die Sonne genießen möchte, sollte dabei die Tipps der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) beherzigen. Die hat Leitlinien zum Schutz vor Hautschäden erstellt. Die wichtigsten Punkte fassen wir hier zusammen.

  1. Natürlich schützen: Auch wenn Sie Sonnenschutzprodukte benutzen, ist es wichtig, dass Sie sich nicht leichtsinnig den Strahlen der Sonne aussetzen. Besonders stark ist die Strahlung der Sonne um die Mittagszeit zwischen 11 und 15 Uhr. Daher sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung in diesem Zeitraum möglichst vermeiden und Ihre Haut mit Kleidung schützen oder einen schattigen Platz aufsuchen.
  2. Den richtigen Lichtschutzfaktor wählen: Unbedeckte Körperstellen sollten laut DDG mit Sonnenmilch & Co. geschützt werden - wichtig ist, dass die Produkte einen Lichtschutzfaktor von mindestens 15 haben (der Lichtschutzfaktor gibt an, wie gut das Produkt die UV-Strahlen der Sonne von der Einwirkung auf die Haut abhalten kann). Für empfindliche und helle Haut ist ein Lichtschutzfaktor ab 30 zu empfehlen.
  3. Regelmäßiges Auftragen: Das einmalige Eincremen der Haut mit dem Sonnenschutzmittel schützt nicht den ganzen Tag. Wenn Sie sich beispielsweise zwischendurch im Wasser abkühlen wollen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Produkt wasserfest ist. Aber selbst bei wasserfesten Produkten ist ein erneutes Eincremen wärmstens zu empfehlen, da auch Schweiß vom Liegen am Strand die Wirkung der Sonnencreme beeinträchtigt.
  4. Lichtdichte Kleidung anziehen: Auf Sonnenmilch allein sollten Sie sich nicht verlassen. Absolut wichtig ist auch die richtige Kleidung, die laut DDG lichtdicht sein sollte. Hüte mit breiter Krempe sind an heißen Tagen ebenfalls zu empfehlen.

Es gibt verschiedene Arten von Sonnenschutzprodukten: Je nach Anlass gibt es mittlerweile eine Palette an Produkten, die Sie mit Lichtschutzfaktor kaufen können. Neben der klassischen Sonnencreme oder auch der Sonnenmilch aus der Sprühflasche erhalten Sie ebenso kühlendes Sonnengel oder Make-up mit Lichtschutzfaktor.

Der Testsieger: Sonnenspray mit LSF 30

Sonnenspray von Jean & Len.
Das Sonnenspray mit LSF 30 von Jean & Len hat die Stiftung Warentest überzeugt
© Jean & Len

Sonnencreme zu verreiben beansprucht Zeit und Nerven, viele Cremes sind echt dickflüssig. Glücklicherweise gibt es mittlerweile diverse Sonnensprays auf dem Markt, die das Auftragen erleichtern. Doch erstaunlicherweise konnten einige davon bei Stiftung Warentest nicht überzeugen: Das wasserfeste Sonnenspray von Jean & Len war das einzige Spray, das mit der Note sehr gut abschnitt. Hier die wichtigsten Punkte im Überblick.

  • LSF 30
  • Wasserfest
  • Vegan und Allergiker freundlich
  • Preis: Knapp 10 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Sonnenspray von Jean & Len*

Für besonders empfindliche Haut: Sonnenschutz-Gel mit LSF 50

Sonnenschutz-Gel von Ultrasun.
Dieses Sonnenschutz-Gel von Ultrasun ist für sensible Haut geeignet
© Ultrasun

Das Sonnenschutz-Gel von Ultrasun hat einen sehr hohen Lichtschutzfaktor von 50. Es ist damit besonders geeignet, wenn Sie empfindliche Haut haben und dennoch die Sonne genießen möchten. Es schützt dem Hersteller zufolge vor UVA-, UVB- und IR-A-Strahlen und beugt somit auch der sonnenbedingten Hautalterung vor. Das Gel wirkt kühlend und lässt sich durch die leichte Struktur besser verteilen, als viele andere Cremes. Mit 25 Euro gehört das Gel aber zu den teureren Produkten.

  • Wasserfest
  • Laut Hersteller ohne Parfüm, Silikone und Emulgatoren
  • Schnell absorbierend, nicht fettend auf der Haut
  • Preis: ca. 24 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Ultrasun Extreme SPF50+ Sonnenschutz-Gel*

Getönte Sonnencreme, Make-up, Primer & Co: Lichtschutzfaktor inklusive!

Make-up mit LSF
Für jeden ist eine Sonnenschutzalternative dabei
© NYX, Isdin, Amazon, it cosmetics

Mit der getönten Sonnencreme von Isdin holen Sie sich ein leichtes und doch starkes Sonnenschutzmittel für den Alltag ins Kosmetikregal. Das Produkt beinhaltet eine natürliche Tönung und kann so in den  Sommermonaten regelmäßig als tönende Gesichtscreme verwendet werden, die Ihnen neben dem Sonnenschutz noch einen ebeneren Teint verleiht.

  • LSF 50
  • Auf Öl-in-Wasser-Basis
  • Wasserfest
  • Preis: ca. 25 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Isdin Fusion Water Color LSF 50*

Wenn Sie gerne Make-up im Sommer tragen, gibt es zwei Alternativen, zwischen denen Sie wählen können. Entweder Sie wählen ein Make-up, welches einen integrierten Lichtschutzfaktor enthält, wie das von it cosmetics* – oder Sie entscheiden sich dazu, einen Primer mit Sonnenschutz unter Ihr normales Make-up aufzutragen. Ein Beispiel für einen Primer mit einem guten Schutz vor der Sonne, wäre der NYX professional Make-up Primer *.

Trotzdem ist darauf zu achten, dass ein Make-up oder ein Primer mit Lichtschutzfaktor die Sonnencreme nicht ersetzen.

Puder: Der Alltagsretter anstelle von Sonnencreme

Puder mit Sonnenschutz von Jane Iredale.
Das ist das Puder mit Sonnenschutz von Jane Iredale
© Jane Iredale

Wer kein Freund von flüssigen Sonnenschutzprodukten ist -für den haben wir auch eine Lösung. Das Puder mit Lichtschutzfaktor von Jane Iredale ist eine transparent, getönte Alternative für den Alltag. Im Vergleich mit einem normalen Puder ist es etwas teurer – wer aber bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben, für den lohnt sich dieses Produkt. Im Sommerurlaub oder für das Sonnenbad im Hochommer sollten Sie – wegen der hohen UV-Strahlung – dennoch zur altbekannten Sonnencreme greifen.

  • LSF 30
  • Mit pflegenden Mineralien
  • Inklusive Schwammapplikator zum leichteren Auftragen
  • Preis: 38 Euro

🛒  Zum Angebot bei Amazon: Puder von Jane Iredale*

Zusammenfassung

Es gibt unterschiedliche Alternativen zum herkömmlichen Sonnenschutz – der eine bevorzugt ein Puder, der andere ein Make-up mit mit integriertem Schutz. Was Sie jedoch bei allen Produkten beachten müssen ist, dass Sie wenn Sie sich längere Zeit in der Sonne befinden, doch auf die gute alte Sonnencreme zurückgreifen müssen, um sich optimal zu schützten.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.