Wir Deutschen schauen zuversichtlicher auf den Sommer

Maas macht Hoffnung auf Sommerurlaub

Können wir im Sommer wieder am Strand liegen? Außenminister Heiko Maas zeigt sich zuversichtlich, dass im Sommer wieder Urlaub möglich ist.
Können wir im Sommer wieder am Strand liegen? Außenminister Heiko Maas zeigt sich zuversichtlich, dass im Sommer wieder Urlaub möglich ist.
© imago images/localpic, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

14. Mai 2021 - 12:06 Uhr

Inzidenz-Zahlen sinken

Egal mit wem man spricht: Irgendwie fühlen wir uns derzeit doch alle schlapp und corona-müde: Die Aussicht auf ein wenig Sommerurlaub macht da aber Hoffnung. Die Inzidenz-Zahlen sinken, sind seit heute bundesweit sogar unter die magische 100er-Marke gerutscht. Außenminister Heiko Maas zeigt sich daher zuversichtlich, dass im Sommer wieder Urlaub möglich ist.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Maas erwartet ein Leben "in normaleren Verhältnissen"

 Bundesaussenminister Heiko Maas, SPD, gibt Journalisten ein Statement im Rahmen des G7 Aussenministertreffen im Lancaster House in London. 05.05.2021. London England *** German Foreign Minister Heiko Maas, SPD, gives a statement to journalists durin
Bundesaußenminister Heiko Maas, SPD: „Wir dürfen uns Hoffnung machen, dass sich das Leben bald wieder normalisiert."
© imago images/photothek, Felix Zahn/photothek.net via www.imago-images.de, www.imago-images.de

"Wir dürfen uns Hoffnung machen, dass sich das Leben bald wieder normalisiert, wenn die Infektionszahlen weiter sinken und die Impfkampagne Fortschritte macht", sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er erwarte dann wieder ein Leben "in normaleren Verhältnissen", so Maas. "Und das schließt Sommerurlaub ein." Dies könne auch für Nicht-Geimpfte gelten. Eine abermalige Rückholaktion für Bundesbürger, die wegen der Pandemie im Ausland stranden, lehnte der Minister allerdings ab.

Und auch wir Deutschen schauen insgesamt wieder hoffnungsvoller und positiver auf den Sommer, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL zeigt: Im Vergleich zur Situation vor Ostern sind knapp zwei Drittel der Bürger (63 Prozent ) jetzt zuversichtlicher, dass sich die Corona-Situation zum Sommer hin spürbar verbessert. 21 Prozent meinen, dass sie die Situation unverändert einschätzen und 16 Prozent sind jetzt weniger zuversichtlich als noch Anfang April.

+++ Urlaub im Sommer: Mit diesen Tipps unseres Reise-Experten sind Sie auch mit Corona entspannt unterwegs +++

In fast allen Bevölkerungsgruppen überwiegt der Anteil derjenigen, die jetzt optimistischer auf den Sommer blicken. Eine Ausnahme sind die Anhänger der AfD, von denen nur ein Drittel zuversichtlicher als vor Ostern ist, dass sich die Corona-Situation bis zum Sommer spürbar verbessert.

Wo Urlaub bald wieder möglich sein könnte, erklärt Ihnen RTL-Reise-Experte Ralf Benkö.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Nur 20 Prozent glauben an Alltag wie vor der Pandemie

Allerdings glauben nur 20 Prozent, dass wir in Deutschland in diesem Sommer weitestgehend zu unserem "gewohnten" Alltag, wie er vor der Pandemie war, zurückkehren werden können. Die meisten (79 Prozent) gehen davon aus, dass wir auch im Sommer noch mit größeren coronabedingten Einschränkungen werden leben müssen.

Die meisten freuen sich im übrigen auf Treffen mit Verwandten und Freunden (80 Prozent), ins Restaurant oder Cafè gehen (80 Prozent) und auf Urlaub (62 Prozent). Drücken wir also fest die Daumen, dass das bald wieder möglich sein wird.

(dpa/forsa/eku)