Bisher größter Fund deutschlandweit

So viel wie noch nie! Polizei sichert 700 Kilo Heroin im Hamburger Hafen

ARCHIV - 25.01.2007, Hessen, Frankfurtmain: Ein Drogenkonsument zieht Heroin in eine Spritze. Im Prozess gegen einen Mann, der seine todkranke Lebensgefährtin mit einer Überdosis Heroin umgebracht haben soll, werden am Landgericht Regensburg am 19.07
So viel wie noch nie: 700 Kilogramm Heroin wurden im Hamburger Hafen sichergestellt (Symbolbild).
tm mjh rho fux fhu sja, dpa, Boris Roessler

Was für ein Schlag im Kampf gegen die Drogenschmuggler! Noch nie wurde SO viel Heroin in Deutschland sichergestellt: Ganze 700 Kilogramm der Droge finden Ermittler in einem Schiffscontainer im Hamburger Hafen.

Wohnungsdurchsuchungen in ganz Deutschland

Bereits im August finden die Kriminalbeamten die riesige Drogenmenge in Hamburg. Das sei die „die größte jemals in Deutschland sichergestellte Menge dieser Droge“, teilt das Bundeskriminalamt am Freitag mit. Dahinter soll wohl eine ganze Schmugglerbande stecken: Ermittler durchsuchen zehn Wohnung in Hamburg, Dresden, Raum Chemnitz und in den Niederlanden. Dabei stellen sie Unterlagen, Laptops, Datenträger, Smartphones sowie Fahrzeuge und Vermögensgegenstände sicher.

Heroin stamme aus dem Iran

Vier mutmaßliche Schmuggler sind bereits festgenommen – ein weiterer Mann aus Dresden vorläufig. Die Staatsanwaltschaft Dresden führt zusammen mit dem Bundeskriminalamt die Ermittlungen. Ihr Verdacht: Bandenmäßige Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht allzu geringer Menge! Das Heroin soll aus dem Iran nach Deutschland gebracht worden sein, um dann von den mutmaßlichen Schmugglern europaweit verteilt zu werden. (anr)