Meeresbiologe Enrique Ostale kann sein Glück kaum fassen: Ein riesiger Sonnenfisch wurde Anfang des Monats vor der Mittelmeerküste gefangen. Er verhedderte sich vor Ceuta, einer spanischen Stadt an der nordafrikanischen Küste, in den Netzen von Fischern. Der Mammut-Sonnenfisch - eine Art, die als gefährdet eingestuft ist und in Europa nicht verzehrt werden darf - war über 3 Meter lang und breit, sagte der Meeresbiologe gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Nach einer Untersuchung wurde der Fisch wieder ins Wasser gelassen. Wie schwierig es war, das Tier zu bergen und zu untersuchen, sehen Sie im Video! (ija)