40-Jähriger muss mehrere Jahre in den Knast

"Monster-Arzt" wollte Tinder-Date töten, weil sie Oralsex ablehnte

Arzt wollte Tinder-Date töten Schweiz
Weil er sein Tinder-Date töten wollte, muss ein Arzt für mehrere Jahre in den Knast (Symbolbild).
ANDOR BUJDOSO, nd3000

Im Alkoholrausch versuchte er, sein Tinder-Date zu töten, entstellte der Frau die Nase. Jetzt muss ein Arzt (40) für vier Jahre und zwei Monate in den Knast. Sein Opfer erklärte vor Gericht, der Mann habe sich plötzlich "in ein Monster verwandelt".

Situation eskalierte an Wanderwochenende in der Schweiz

Das Kreisgericht Oberwallis verurteilte den Arzt außerdem zu einer Geldstrafe von 25.000 Schweizer Franken (rund 25.300 Euro), die er an das Opfer zahlen muss, sowie einem siebenjährigen Landesverweis. Das berichtet "Blick" unter Berufung auf das Nachrichtenportal "Pomona". Die Tat ereignete sich demnach im Juli 2018 in der Region Oberwallis (Schweizer Kanton Wallis).

Laut Gerichtsakten lernten sich die beiden 2017 kennen und merkten schnell, dass sie nicht zueinander passen. Ihre Beziehung wollten sie dennoch "auf freundschaftlicher Basis" weiterführen. Ein Plan, der – salopp formuliert – gründlich schiefging. Denn als die zwei an einem Wochenende zusammen wandern gingen, eskalierte die Situation.

Arzt hatte 2,7 Promille Alkohol im Blut

Im Hotelzimmer forderte der alkoholisierte Arzt seine Bekannte zum Oralsex auf. Sie lehnte ab, woraufhin der Mediziner die Frau ins Gesicht schlug. Sie biss dem Mann in die Hand und er ihr in die Nase. Dann warf der Arzt den Akten zufolge die Bekannte aufs Bett, würgte sie mehrere Minuten lang und drohte, sie umzubringen.

Schließlich konnte sich die Frau ins Badezimmer retten, nachdem sie ihre Finger in die Augen des Arztes gedrückt hatte. Von dort rief sie die Polizei, die den Mann festnahm. Er kam für einen Monat in U-Haft. Zum Tatzeitpunkt hatte er 2,7 Promille Alkohol im Blut, wie Untersuchungen ergaben. Weil bei dem Arzt eine Alkoholsucht diagnostiziert wurde, musste er eine Therapie machen.

Doku-Tipp: Die dunkle Seite von Tinder – jetzt bei RTL+ streamen

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Tinder-Date angegriffen: Arzt entstellt Frau durch Biss die Nase

Im Prozess verlangte die Staatsanwaltschaft 36 Monate Gefängnis, doch das Urteil fiel noch höher aus. Denn laut Gericht erlitt die Frau bei dem Angriff "bleibende gesundheitliche Schäden", durch den Biss des Arztes wurde ihre Nase entstellt. Der 40-Jährige kann gegen das Urteil Berufung einlegen. (bst)