Sie hatte ihre Periode

Schülerin geht im Unterricht auf die Toilette - und wird bestraft

Eine Schülerin der Valley Park School in Maidstone, Kent wurde aufgrund eines Toilettenbesuchs bestraft.
Eine Schülerin der Valley Park School in Maidstone, Kent wurde aufgrund eines Toilettenbesuchs bestraft.
© .

05. Juni 2021 - 9:01 Uhr

Wenn die Periode plötzlich beginnt, muss es manchmal schnell gehen....

Fast alle Menstruiereden kennen das: Plötzlich kündigt sich an, dass die Periode beginnt – und dann muss es auf einmal ganz schnell gehen. Der Gang zur Toilette – in so einer Situation unverzichtbar. Eine Schülerin der Valley Park School im englischen Maidstone in Kent hat nun jedoch die unschöne Erfahrung gemacht, dass nicht jeder Sympathie für diese Situation aufbringen kann. Ihre Bitte, den Unterricht kurz für den Klo-Besuch verlassen zu dürfen, weil sie ihre Periode hat, wird vom Lehrer abgelehnt. Als sie trotzdem geht, wird sie bestraft.

Schülerin wird zur Strafe in „Isolationsraum“ gesteckt

Man habe ihre Tochter als Strafe für den Rest des Schultages in einen "Isolationsraum" gesteckt, berichtet die aufgebrachte Mutter der Schülerin, die anonym bleiben will, dem britischen Magazin "Metro". "Als meine Tochter mir erzählte, was passiert war, dachte ich zunächst: 'Das kann nicht sein, dass du in einen Isolationsraum geschickt wurdest, nur weil gefragt hast, ob du zur Toilette gehen kannst'", so die Mutter. Doch auch der Lehrer habe die Geschichte der Tochter bestätigt.

"Man hat mich noch nie wegen ihres Verhaltens angerufen und sie hat auch noch nie irgendwelche Schwierigkeiten gehabt, daher halte ich das für absolut lächerlich", so die verärgerte Mutter weiter. Am nächsten Tag habe ihre Tochter nicht mehr zur Schule gewollt.

Lese-Tipp: Kostenlose Tampons und Binden: Pilotprojekt an Wiesbadener Schule wird zum Vorbild

Das sagt die Schulleiterin zu dem Vorfall

Schulleiterin Margaret Hutchinson hat auf Nachfrage von "Metro" Stellung zu dem Vorfall genommen. Generell, so die Rektorin, sei es an ihrer Schule nicht üblich, den Schülern den Toiletten-Gang zu verweigern. "Aber wir bitten unsere Schüler daran, dass nach aller Möglichkeit während der Pausen zu erledigen, um Störungen des Unterrichts auf ein Minimum zu begrenzen."

In diesem speziellen Fall habe man die Schülerin darum gebeten, noch mit dem Toiletten-Besuch zu warten, da sie gerade erst eine Pause gehabt hatte. Die Schülerin habe sich der Anweisung widersetzt - das sei der Grund für die Bestrafung gewesen, so die Schulleiterin weiter. "Es ging um ihre Respektlosigkeit der Lehrkraft gegenüber, weil sie das Klassenzimmer ohne Erlaubnis verlassen hat." Das habe sie auch der Schülerin und ihrer Mutter in einem Gespräch erklärt, so Margaret Hutchinson.

Lese-Tipp: Frauen erzählen: Diese absurden Dinge wollten Männer uns über unsere Periode "erklären"