Nach langem Hadern

Sara Kulka lässt sich gegen Corona impfen

03. Dezember 2021 - 10:11 Uhr

Sara Kulka wollte sich lange nicht impfen lassen: Das hat sie umgestimmt

"Ihr wisst gar nicht, was heute passiert ist" – mit diesen Worten und weit aufgerissenen Augen meldet sich Sara Kulka (31) bei ihren Fans. Die Mama-Influencerin hat sich nach langem Hadern endlich dafür entschieden, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen! Aus Angst hat sich das Model in der Vergangenheit dagegen entschieden. Was Sara aber doch noch umstimmen konnte, das verrät sie oben im Video.

„Ich ziehe das jetzt durch. Ich schaffe das“

"Ich hatte es eigentlich im Januar vor, aber irgendwie hat sich gerade alles gefügt. Irgendwie bin ich auch happy und erleichtert, aber ich habe auch echt Schiss", gesteht die 31-jährige Angstpatientin. Trotzdem ist sie sich sicher: "Es wird alles gut." Die Vollblutmama lacht in die Kamera und eröffnet ihren Fans, dass sie das immer mache, wenn sie unsicher ist. Doch trotz ihrer Verunsicherung ist die Entscheidung gefallen: "Ich ziehe das jetzt durch. Ich schaffe das."

Im Video: Warum sich Sara Kulka in die Psychiatrie einweisen ließ

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Ich bin schon immer pro impfen gewesen"

In ihrer Instagram-Story nutzt Sara noch einmal die Wartezeit vor dem Impftermin, um ihre Situation zu erklären. "Ich bin schon immer pro impfen gewesen, aber ich bin noch nie gegen die gewesen, die nicht geimpft sind. Weil ich die Ängste teilweise nachfühlen kann. Nicht jeder, der Angst hat ist automatisch ein Corona-Leugner", pflichtet die 31-Jährige ihrer Community bei. "Wenn ihr besser sein wollt, dann nehmt auch die auf, die Angst haben vor der Impfung und klärt sie auf", appelliert die Zweifach-Mama an ihre Fans. Sie selbst kenne dieses Gefühl nur zu gut. (lkr)

Alle wichtigen Infos über die Corona-Impfung hier auf einen Blick.