Ist das überhaupt erlaubt? Anwältin schätzt ein

Weil er bei Google schlecht bewertet hatte - Arzt erteilt Patient Praxisverbot!

Arzt erteilt Patient Praxisverbot! Schlechte Google-Bewertung
03:23 min
Schlechte Google-Bewertung
Arzt erteilt Patient Praxisverbot!

30 weitere Videos

von Christoph Schlüter und Bella Christophel

Er wollte sich nur schnell seine Fäden nach einer Schulter-OP ziehen lassen – doch Gießerei-Mitarbeiter Denis Commichau darf die chirurgische Praxis im sächsischen Delitzsch, in der er Patient war, nicht mehr betreten. Der Grund für das überraschende Hausverbot: Auf Google bewertete der 38-Jährige die Praxis mit nur einem Stern. Und das nahm man ihm dort scheinbar ziemlich übel. "Ich fand damals die Behandlung, die Art und Weise von ihm einfach nicht in Ordnung", erzählt Commichau im RTL-Interview über die Gründe für seine schlechte Online-Bewertung des Chirurgen. Als er etwa ein Jahr nach seinem letzten Termin dort wieder vorstellig wurde, habe man ihn sofort mit Verweis auf die Google-Rezension weggeschickt. Doch darf ein Arzt wegen einer Negativ-Bewertung im Internet wirklich eine Behandlung verwehren? Wir fragen die Rechtsanwältin Anja Hanisch. Ihre Einschätzung zeigen wir Video. (dhe)

Lese-Tipp: Höhere Kosten für Patienten „wegen Ukraine-Krieg“? Worauf Sie beim Arztbesuch achten müssen!