Nicht der erste Todesfall unter Russlands Topmanagern seit Kriegsbeginn

Russischer Öl-Manager stirbt bei Sturz aus dem Fenster

: Russia's President Vladimir Putin (L) awards an Order of Alexander Nevsky to Lukoil First Executive Vice-President Ravil Maganov at a ceremony to present state decorations at the Moscow Kremlin. Mikhail Metzel/TASS
Der Verwaltungsratschef des russischen Ölgiganten Lukoil, Rawil Maganow, ist Insidern zufolge bei dem Sturz aus einem Fenster ums Leben gekommen. (Foto mit Wladimir Putin aus dem November 2019)
picture alliance

Der Verwaltungsratschef des russischen Ölgiganten Lukoil, Rawil Maganow, ist Insidern zufolge bei dem Sturz aus einem Fenster ums Leben gekommen. Der Vorfall habe sich in einem Moskauer Krankenhaus ereignet, sagte eine mit der Sache vertraute Person am Donnerstag.

Auch russische Medien, wie auch die Agentur Interfax, berichteten vom Tod des 67-Jährigen unter Berufung auf ungenannte Quellen. Von Lukoil gibt es zunächst keine Stellungnahme.

Seit Jahresbeginn sind mehrere Manager russischer Energiekonzerne tot aufgefunden worden

Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet, Medien berichten, es sei ein Suizid gewesen. Bei Maganow sei im Krankenhaus neben Herzproblemen eine Depression diagnostiziert worden, heißt es. Doch es nicht der erste Todesfall unter Russlands Top-Managern seit Ausbruch des Kriegs: Vor ihm kam Medienberichten zufolge beispielsweise im Mai der Lukoil-Manager Alexander Subbotin angeblich bei einer okkulten Behandlung gegen Alkoholsucht ums Leben.

Mehrere Manager russischer Energiekonzerne tot

Daneben sind seit Jahresbeginn auch mehrere Manager russischer Energiekonzerne tot aufgefunden worden. Auch sie sollen sich das Leben genommen haben. In einem Video-Interview, das Ende April auf Youtube veröffentlicht wurde, bezweifelte der langjährige Vizechef der Gazprombank, Igor Wolobujew, dass es sich um Suizid handelte. Kurz zuvor war Wolobujew in die Ukraine geflohen und gab an, dort gegen die russischen Truppen kämpfen zu wollen.

Lese-Tipp: Mysteriöses Verbrechen in Spanien: Russischer Oligarch und Familie tot in Luxus-Anwesen gefunden

Maganow arbeitete seit 1993 bei dem zweitgrößten russischen Öl-Konzern und wurde 2020 Chairman. Er war ein enger Mitarbeiter von Wagit Alekperow, einem der Gründer von Lukoil. Alekperow trat im April als Präsident von Lukoil zurück, nachdem Großbritannien im Rahmen der Sanktionen gegen Russland wegen des Ukraine-Kriegs sein Vermögen eingefroren und ihm ein Reiseverbot auferlegt hatte. (reuters/dpa/eku)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem zur aktuellen politischen Lage: „Krieg in der Ukraine – So hilft Deutschland“ und „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.