Zverev könnte der große Gewinner sein

RTL-Reporter: "Djokovic hat sein sportliches Vermächtnis beschädigt"

14. Januar 2022 - 13:11 Uhr

Tennis-Experte Marc Gabel im Video

Nach der erneuten Annullierung des Visums für Tennis-Star Novak Djokovic in Australien wird der Fall wohl erneut vor Gericht entschieden, das Vorgehen bei einem möglichen Einspruch der Anwälte des Serben berät der Richter mit den Beteiligten. Für Tennis-Experte Marc Gabel sieht große Verlierer bereits auf allen Seiten – und betont: "Djokovic hat sein sportliches Vermächtnis beschädigt". Der RTL-Reporter ordnet die sportliche Dimension des Dilemmas ein. Wieso Alexander Zverev als Gewinner aus dieser Geschichte gehen könnte, gibt es oben im Video zu sehen.

Das Problem aus Sicht des Serbens

Aktuell steht der Serbe Novak Djokovic auf der ATP-Tennis-Weltrangliste der Herren auf Platz 1 mit 11.015 Punkten. Auf Platz zwei steht Daniil Medvedev mit 8.935 Punkten, ihm folgt der Deutsche Alexander Zverev mit 7.970 Punkten.

Doch das Problem aus Sicht des Serbens: Der Vorjahressieger Djokovic muss seine Punkte aus dem letzten Jahr verteidigen. Da er formell gesehen nicht antreten kann, droht jetzt der Verlust seines Erstranglistenplatzes und Daniil Medvedev ist ihm damit ganz dicht auf den Fersen.

Australien-Saga geht weiter

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Was hat Zverev davon?

Doch es geht noch weiter: Da auch der 25-jährige Russe Medvedev als Finalteilnehmer aus dem letzten Jahr seine Punkte verteidigen muss, steht auch er unter Druck. Sollte er in diesem Jahr kein gutes Turnier in Melbourne spielen, könnte Olympia-Sieger Alexander Zverev an beiden vorbei ziehen. (jma, swi/dpa)