Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

RKI-Studie

Jedem Zweiten über 15 droht ein schwerer Corona-Verlauf

Wer ein erhöhtes Risiko für einen schweren Corona-Verlauf hat, hängt laut einer Studie des RKI von Faktoren wie dem Alter, Vorerkrankungen, aber auch dem Wohnort und der Bildung ab.
Wer ein erhöhtes Risiko für einen schweren Corona-Verlauf hat, hängt laut einer Studie des RKI von Faktoren wie dem Alter, Vorerkrankungen, aber auch dem Wohnort und der Bildung ab.
© dpa, Sebastian Gollnow, scg vco

27. Februar 2021 - 12:07 Uhr

36,5 Millionen Menschen mit erhöhtem Risiko

Mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland über 15 Jahre ist der Risikogruppe für schwere Covid-19-Verläufe zuzurechnen. Das ergab nun eine Studie des Robert Koch-Instituts (RKI). Vor allem Alter und Vorerkrankungen, aber auch Wohnort und Bildung sind demnach entscheidende Faktoren. Wissenschaftler des RKI gehen in dieser Bevölkerungsgruppe von 36,5 Millionen Menschen mit erhöhtem Risiko aus, davon sehen sie 21,6 Millionen Menschen als Hochrisikogruppe.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Wer gehört zur Risikogruppe?

Als stark erhöht werten die Autoren das Corona-Risiko bei Menschen, die über 65 Jahre alt sind oder bestimmte Vorerkrankungen aufweisen (Diabetes mellitus, chronische Nierenbeschwerden, schwerste Form von Adipositas).

Erhöhtes Risiko wird in der Studie bei Betroffenen mit einer Reihe weiterer Vorerkrankungen gesehen (darunter Bluthochdruck, Asthma sowie Herzinfarkt und Schlaganfall oder chronischen Folgebeschwerden). Zudem war der Hilfebedarf im Alltag ein Kriterium. Als Hauptrisikofaktor gelte mittlerweile ein höheres Lebensalter, schreiben die Autoren.

Höheres Risiko je nach Wohnort und Bildung

Die Risiken sind der Studie zufolge ungleich verteilt. "Im Saarland und in den ostdeutschen Bundesländern leben anteilig die meisten Menschen mit einem erhöhten Risiko", hieß es. Auch sind laut der Studie unter Menschen mit geringer Bildung größere Anteile der Risiko- und Hochrisikogruppe zuzurechnen als bei mittel und höher Gebildeten.

Alle Entwicklungen zum Coronavirus gibt es rund um die Uhr bei ntv

Alle Entwicklungen zum Coronavirus gibt es rund um die Uhr bei ntv

Die Auswertung beruht auf einer Studie, für die rund 23.000 deutschsprachige Menschen ab 15 zwischen April 2019 und Oktober 2020 telefonisch befragt wurden.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Quelle: DPA/RTL.de

Auch interessant