Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Ganz einfach gemacht

Haselnusscreme aus Schoko-Hasen-Resten

Schoko-Hasen-Reste clever verwerten!
Schoko-Hasen-Reste clever verwerten!
© imago images/Christian Ohde, Christian Ohde via www.imago-images.de, www.imago-images.de

06. April 2021 - 17:04 Uhr

Schokolade von Ostern übrig?

In der Woche vor Ostern werden mehr Süßigkeiten verkauft als vor Heiligabend. Und da kommt einiges zusammen: So kommt es auch, dass ein Durchschnittsdeutscher in der Osterzeit 1,1 Kilo Schokolade verdrückt. Doch was fängt man eigentlich mit den Schoko-Resten an, wenn man es doch mal nicht schaffen sollte den Vorrat auf zu futtern?

Wohin mit den Schoko-Resten?

Es gibt unzählige Möglichkeiten wie man die Reste des Schoko-Hasens verwerten kann. Eine davon ist zum Beispiel eine selbstgemachte Haselnusscreme. Hmm, lecker! Perfekt als Aufstrich oder einfach so zum Löffeln.

Und so wird's gemacht!

Zu Beginn sammelt man sich alle Zutaten zusammen:

60 g (¼ Tasse) Erdnussöl
300 g (3 Tassen) geröstete Haselnüsse, ohne Schale, Raumtemperatur
175 g (1 Tasse) dunkle Schokolade
240 ml (1 Tasse) Vollmilch-Schokolade

Und danach geht es an die schnelle und einfache Zubereitung.

Im ersten Schritt gibt man das Erdnussöl und die Haselnüsse in einen Mixer und püriert sie zu einer cremigen Masse. Ist die Masse schön geschmeidig gibt man im Anschluss die zerkleinerte Zartbitterschokolade und die Vollmilch-Schokolade nach und nach hinzu und mixt es ebenfalls. Zu guter Letzt füllt man alles in ein Glas und stellt es in den Kühlschrank damit die Masse sich etwas andickt. Und dann heißt es im letzten Schritt nur noch – genießen!

Auch interessant