Reporter wagt das Abenteuer "Plastikhotel"

Wie stabil ist ein Schloss aus 40.000 Plastikflaschen?

9. November 2019 - 12:36 Uhr

Aus Plastikmüll wird Plastikschloss

Schon mal in einem Schloss aus 40.000 Plastikflaschen geschlafen oder eine Nacht in einem Verlies aus 10.000 Plastikflaschen verbracht? Wahrscheinlich nicht. Möglich ist das weltweit nur im paradiesischen Panama. Im Video zeigen wir Ihnen das ungewöhnliche Hotel. Haben Sie Lust in einem der Zimmer aus Plastikflaschen zu übernachten?

Ungewöhnliche Lösung für das Plastikproblem

In dem kleinen Land in Zentralamerika gibt es Plastikmüll leider genauso viel wie Traumstrände. Vor allem Plastikflaschen werden hier immer wieder aus dem Ozean angespült oder einfach in die Natur geworfen. Im Touristenort Bocas del Toro, im Norden Panamas, hat sich deshalb der gebürtige Kanadier Robert Bezeau dazu entschlossen, dem Müll den Kampf anzusagen und ein Schloss samt Verlies aus Plastikflaschen zu bauen.

In beiden können Urlauber übernachten. Beim Verlies zahlt man für eine Nacht inklusive Frühstück 75 Dollar, im Schloss sind es gerade einmal 25 Dollar ohne Frühstück.

Unser Reporter hat das Plastikhotel getestet

Ich habe mich für eine Nacht im Schloss entschieden und im Nachhinein kann ich sagen: Es war wirklich abenteuerlich. Draußen, um das Schloss herum, ist die pure Wildnis. In den Bäumen klettern kleine Affen und ihre Rufe sind die ganze Nacht über bis in mein Zimmer zu hören. Es ist etwas unheimlich. Zum Glück sind Türen und Fester gut verschlossen. Leider lassen sich Insekten davon nicht abhalten. Auf dem Boden krabbeln kleine und große Ameisen umher. Die werden schon nicht ins Bett kommen, versuche ich mir einzureden.

Achja, und dann ist da noch das Thema Hitze. Bei 25 Grad und gefühlten 80% Luftfeuchtigkeit fiel mir das Einschlafen schwer. Selbst die dünne Decke musste am Ende noch weichen.

Für mich war es eine recht kurze Nacht. Doch allein die Vorstellung in einem Schloss aus 40.000 Plastikflaschen zu schlafen, mitten in der Wildnis von Panama, war schon echt cool. Und der Pool mit integrierter Bar direkt neben der Burg, hat am nächsten Morgen für vieles entschädigt. Wer ein kurzes Abenteuer sucht und auch gern mal auf Luxus verzichtet, ist im Plastikparadies genau richtig – das gute Umwelt-Gewissen gibt es gratis dazu!