Stilianos Brusenbach stellt sich vor

"Raus aus den Schulden": ER ist der neue Peter Zwegat bei RTL

25. Oktober 2021 - 18:05 Uhr

Neue Folge „Raus aus den Schulden“ mit einem neuen Gesicht

Jahre lang war Schuldnerberater Peter Zwegat (71) bei RTL der Mann für finanzielle Schieflagen. Mit Flipchart und rotem Stift in der Hand erlangte er mit seiner Sendung "Raus aus den Schulden" echten Kultstatus. Jetzt kehrt die Sendung mit einem neuen Schuldnerberater zurück. Stilianos Brusenbach wird Familien in finanziellen Notsituationen ab sofort zur Seite stehen. Wie der neue RTL-Mann tickt und erste Einblicke in die neue Folge zeigen wir Ihnen im Video.

Stilianos Brusenbach: "Peter Zwegat wird unerreicht bleiben!"

Schon jetzt ist Stilianos Brusenbach bewusst, dass er bei RTL in große Fußstapfen treten wird, wie er uns im Interview verrät: "Ich bin ein anderes Gesicht und ich trete in sehr große Fußstapfen. Peter Zwegat wird unerreicht bleiben. Das ist auf jeden Fall das, was in meinem Kopf ist. Aber vielleicht gibt mir der Zuschauer ja die Chance, der neue Schuldnerberater zu sein."

Stilianos möchte den verschuldeten Menschen helfen, wieder ein normales Leben führen zu können und dabei ist ihm vor allen Dingen eines ganz besonders wichtig: "Mann muss da schon ein sehr großes Einfühlungsvermögen haben. Ich gehe an die Sache da völlig ohne Vorurteile ran, weil aus meiner Berufserfahrung weiß ich, dass es viele Gründe gibt, warum man Schuldner wird."

Wie Stilianos Brusenbach den Leuten helfen möchte, das sehen Sie am Montag, den 25. Oktober um 20:15 Uhr in einer neuen Folge von "Raus aus den Schulden" bei RTL.

Im Video: Stilianos Brusenbach verrät: So geht er privat mit seinen Finanzen um

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Schaut sich Peter Zwegat die Neuauflage von "Raus aus den Schulden" an?

Mit 71 Jahren genießt "Raus aus den Schulden"-Kultstar Peter Zwegat mittlerweile seine Rente und geht dabei nur allzu gerne mit seiner Frau und Managerin Liane Scholze in der Natur spazieren. Die Öffentlichkeit fehlt dem Schuldnerberater dabei überhaupt nicht, wie er in einem Interview mit "Teleschau" verrät: "Wollte ich weiter in der Öffentlichkeit stehen, hätten mich die Zuschauer bereits auf verschiedenen Sendern sehen können. Ich vermisse die Öffentlichkeit nicht." Doch trotz Ruhestand ist auch die Neuauflage von "Raus aus den Schulden" nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. Denn wie er "Teleschau" mitteilt, will er sich die neue Folge auf jeden Fall im TV angucken, muss dabei allerdings eine Kleinigkeit beachten: "Meine Frau favorisiert aktuell montags eine Sendung, in der durch Investoren viel Geld in Geschäftsideen fließt. Es wird also einen Kompromiss geben und davon abhängig sein, welche Sendung wann wiederholt werden sollte".

„Raus aus den Schulden“ auf TVNOW streamen

Bis es am 25. Oktober 2021 mit neuen Folgen losgeht, gibt's auf TVNOW viele vergangene Staffeln von "Raus aus den Schulden" jederzeit zum Streamen. (rgä)