RTL News>News>

Rätselhaftes Verschwinden: Gina (1) nach drei Tagen in Bananenhütte wiedergefunden

Thailand: Mädchen verschwand, als Vater Müll aus dem Haus brachte

Rätselhaftes Verschwinden: Gina (1) nach drei Tagen in Bananenhütte wiedergefunden

Gina (1) nach drei Tagen in Bananenhütte wiedergefunden Rätselhaftes Verschwinden
01:02 min
Rätselhaftes Verschwinden
Gina (1) nach drei Tagen in Bananenhütte wiedergefunden

30 weitere Videos

300 Polizisten und Freiwillige an Suche beteilgt

Was ist der kleinen Gina aus der thailändischen Provinz Chiang Mai zugestoßen? Das einjährige Mädchen wurde drei Tage nach dem Verschwinden aus ihrem Elternhaus in einer drei Kilometer entfernten Hütte wiedergefunden. Scheinbar unversehrt. Das Mädchen trank genüsslich aus einer Milchtüte, als es gefunden wurde. Darüber berichten mehrere einheimische Medien. Die Bilder der Rettung zeigen wir im Video.

Mann behauptet, sie sollte "Menschenopfer für die Geister des Waldes und der Berge" sein

Das kleine Kind verschwand am 5. September, als es seinem Vater unbemerkt aus dem Haus folgte. Er wollte Müll wegbringen. Nach seiner Rückkehr stellten die Eltern fest, dass Gina verschwunden war.

Etwa 300 Helfer beteiligten sich an einer großangelegten Suchaktion. Am dritten Tag der Suche wurde Gina in der Hütte einer Bananenplantage gefunden. Wie sie dorthin gekommen ist, ist völlig unklar.

Zuvor hatte ein Mann laut der Zeitung "Chiang Rai Times" gestanden, sie in eine Höhle gebracht zu haben, als "Menschenopfer für die Geister des Waldes und der Berge." Eine Durchsuchung der Höhle ergab allerdings demnach keine Hinweise darauf, dass sich das Kind dort aufgehalten haben könnte. (uvo)