14-Jährige aus Gottenheim noch immer vermisst

Rätsel um vermisste Ayleen Ambs (14): Kripo geht Hinweisen nach und zeigt neues Foto

Ayleen (14) ist tot - Leiche im Teufelsee gefunden 300 Kilometer vom Elternhaus entfernt
01:01 min
300 Kilometer vom Elternhaus entfernt
Ayleen (14) ist tot - Leiche im Teufelsee gefunden

30 weitere Videos

Etwa einhundert Polizisten waren das ganzen Wochenende im Einsatz, suchten auch mit Hubschrauber und Spürhund nach Ayleen Ambs. Die 14-Jährige hatte ihr Elternhaus in Gottenheim (Baden-Württemberg) am Donnerstagabend zu Fuß gegen 18 Uhr verlassen, seither fehlt jede Spur von der Schülerin.

Bislang keine Hinweise auf eine Straftat

Ayleen (14) ist tot
Ayleen (14) ist tot
RTL

Inzwischen haben die Ermittler mehrere Hinweise aus der Bevölkerung erhalten, die nun überprüft werden. „Sie ist weder telefonisch noch auf sonstigem Wege zu erreichen“, so ein Sprecher der Freiburger Polizei. Sämtliche Kontaktversuche seien fehlgeschlagen. Auch der Versuch, das Handy zu orten, blieb erfolglos. „Wir ermitteln in alle Richtungen, wir haben keine konkreten Hinweise auf eine Straftat oder ähnliches. Aber wir haben jetzt auch keine Hinweise darauf, dass sie eine typische Streunerin wäre.“

Der Vermisstenfall Ayleen bleibt also ein Rätsel. Inzwischen hat die Polizei eine weitere Pressemitteilung mit einem Foto des beigefarbenen Hoodies mit Logoaufdruck der Marke „Karl Kani“ veröffentlicht, den die 14-Jährige am Tag ihres Verschwindens wahrscheinlich bei sich hatte. Sehr interessiert sei die Polizei an „möglichen Beobachtungen auf oder im Sichtbereich des "Tuniberghöhenweges", südlich von Gottenheim“. Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort der Teenagerin machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Freiburg unter der Telefonnummer 0761-882-2888 rund um die Uhr in Verbindung zu setzen. (cwa)