RTL Corona-Talk mit Prof. Timo Ulrichs

Prof. Ulrichs: Vor Weihnachten müssen wir einen flächendeckenden Lockdown verhängen!

29. November 2021 - 14:14 Uhr

Stärkere Einschränkungen sind nun unvermeidbar

Experten und Expertinnen prognostizieren seit Langem schon, dass wir stärkere Einschränkungen brauchen, um die vierte Welle zu brechen. Dazu zählt beispielsweise die vor ein paar Tagen neu eingeführte 3G-Regelung in Bussen und Bahnen, die laut einer repräsentativen Umfrage von YouGov rund zwei Drittel der Teilnehmenden befürwortet.

Angesichts der neuartigen Omikron-Variante müssen vor Weihnachten weitere Beschränkungen in Kraft treten, so der Epidemiologe Prof. Timo Ulrichs. Welche das sein werden, darüber spricht er heute mit Nele Balgo im RTL Corona-Talk.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Wir brauchen 2G und 2G+ in fast allen Bereichen

Die 2G- und die 2G+-Regel seien jetzt in fast allen Bereichen des öffentlichen Lebens notwendig, um die Ausbreitung der Omikron-Variante zu verhindern. Im Prinzip bräuchten wir eine starke Kontaktreduktion bei allen Menschen – geimpften und ungeimpften – denn die Zahlen seien momentan so hoch, dass wir es ohne diese zusätzlichen Beschränkungen nicht schaffen können, die vierte Welle zu brechen. "Erst dann kriegen wir diese Trendwende hin."

Letztendlich laufe das Ganze auf einen flächendeckenden Lockdown hinaus, so Prof. Timo Ulrichs.

Lese-Tipp: Lage "eigentlich nicht mehr unter Kontrolle": Nur Lockdown kann Trendwende bringen

Neue Omikron-Variante: Sind andere Infektionsverläufe möglich?

Bislang wisse man noch nicht sonderlich viel über die neuartige Corona-Variante Omikron aus Südafrika. Jedoch zeigen erste Erkenntnisse, dass vor allem Jüngere betroffen sind. Das könne aber auch an dem niedrigeren Durchschnittsalter vor Ort liegen, so Prof. Ulrichs. Die Verläufe seien zwar auf den ersten Blick milder, als bei der Delta-Variante, man müsse aber erst einmal abwarten, wie sich die Verläufe bei älteren Menschen entwickeln.

Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich sagen, dass Infizierte die typischen Symptome, wie Geruchs- und Geschmacksverlust nicht aufweisen, dafür aber beispielsweise extreme Müdigkeit. Auch die Lungenfunktion sei weniger stark betroffen. (lan)

Lese-Tipp: Neue Corona-Variante Omikron: Was wir wissen - und was nicht

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+