RTL Corona-Talk mit Prof. Uwe Janssens

Pflegepersonal fehlt - Krankenhäuser stehen wieder vor Überlastung

03. November 2021 - 13:09 Uhr

Viele Gründe für Krankenhausüberlastung

Erste Kliniken richten sich bereits wieder auf den Notbetrieb im Winter ein. Die Berliner Krankenhaus-Gesellschaft sagt, auch Operationen wird man wohl wieder verschieben müssen. Laut Prof. Uwe Janssens liegt das am Personalmangel, aber es hat noch weitere Gründe. Über diese spricht Doro Steitz mit ihm.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

„Der Personalmangel fällt uns voll auf die Füße"

Wir steuern direkt auf einen "ungemütlichen Herbst" zu, so Prof. Janssens. Noch hätten wir eine überschaubare Anzahl an Covid-Patienten und -Patientinnen, doch mit zunehmendem Anstieg an typischen Herbst-Erkrankungen wird sich das schnell ändern.

Zudem macht sich die Personalknappheit aktuell stark bemerkbar, da "die Pflegenden auch erschöpft sind.", so Prof. Janssens. Eine weitere Folge ist die Bettensperrung in vielen Krankenhäusern auf den Intensivstationen.

+++ Lauterbach: Corona-Lage bedeutet nichts Gutes für die Vorweihnachtszeit +++

Prof. Janssens bedauert, dass sich viele nicht impfen lassen

Prof. Janssens bedauert sehr, dass so viele Menschen das "Geschenk" einer Impfung nicht annehmen. Dies könnte schlimmstenfalls zu einem Aufenthalt auf der Intensivstation führen.

Dass mittlerweile so viele Geimpfte auch ins Krankenhaus kommen, liegt daran, dass bei vielen Menschen die Impfung bereits mehr als sechs Monate zurückliegt, weshalb immer öfter von der sogenannten "Boosterimpfung" gesprochen wird. Damit sollen weitere Impfdurchbrüche verhindert werden, so Prof. Janssens. (vba/lan)

+++ Ungeimpften-Lockdown und 2G am Arbeitsplatz: Ist das rechtlich möglich? +++

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die aktuellen Coronazahlen für Deutschland