Sehr guter Versicherungsschutz schon ab 65 Euro im Jahr

Private Haftpflichtversicherungen im Finanztest: Unbedingt nötig - und nicht teuer!

Manchmal sind auch kleine Missgeschicke ein Fall für die Haftpflichtversicherung.
Manchmal sind auch kleine Missgeschicke ein Fall für die Haftpflichtversicherung.
© Manuel_Faba- R.L (Manuel_Faba- R.L (Photographer) - [None], Manuel_Faba

17. September 2019 - 10:47 Uhr

Haftpflichtversicherungen gehören zu den wichtigsten Policen

Ob man nur eine teure Tischdecke mit Rotwein ruiniert oder gar als Radfahrer einen Verkehrsunfall baut, bei dem jemand anderes verletzt wird: Kleine Unachtsamkeiten können große Folgen haben und Privatleute ohne Haftpflichtversicherung in den Ruin treiben - denn der Verantwortliche haftet im Schadensfall mit seinem ganzen Vermögen. Deshalb ist die private Haftpflichtversicherung eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Weil schwere Unfälle mit teuren Folgen glücklicherweise selten sind, kosten private Haftpflichtpolicen nicht viel. Sie kommen für Schäden bei anderen auf, für die der Versicherte verantwortlich ist. Finanztest hat Privathaftpflichtversicherungen geprüft und dabei insgesamt 303 Tarife getestet. Das Ergebnis: Sehr guten Versicherungsschutz für die ganze Familie gibt es bereits ab 65 Euro im Jahr. Neue Verträge sind dabei oft besser als alte.

61 Tarife sind laut Finanztest „sehr gut"

Getestet wurden Angebote mit einer Versicherungssumme von mindestens 10 Millionen Euro. Und die Ergebnisse sind erfreulich: 97 Tarife wurden mit sehr gut bewertet, 105 Angebote sind gut. Nur neun Policen sind mangelhaft.

Maßstab für die Bewertung waren für Finanztest die Leistungen, die in den Musterbedingungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vorgesehen sind. Waren Leistungen in den Policen nicht oder teilweise nicht enthalten oder wurden für einzelne Leistungen Selbstbeteiligungen fällig, wurde das negativ bewertet. Neben der Versicherungssumme flossen unter anderem Leistungen ein, die ohne Aufpreis im Tarif enthalten sind - je mehr das waren, desto positiver.

Diese Versicherungen bieten sehr guten Schutz

  • Testsieger: der Tarif "Klassik-Garant Exklusiv" der VHV: 82 Euro Jahresbeitrag bei einer Versicherungssumme von 50 Millionen Euro. Testurteil: sehr gut (0,6)
  • Tarif "Premium" der Signal Iduna: 102 Euro Jahresbeitrag bei 75 Millionen Euro Versicherungssumme. Testurteil: sehr gut (0,6)

Laut Finanztest bieten die Tarife der VHV und der Signal Iduna die beste Absicherung für die ganze Familie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Tarif "PHV Premium online" der HDI: 94 Euro Jahresbeitrag bei einer Versicherungssumme von 50 Millionen Euro. Testurteil: sehr gut (0,7)
  • Tarif "Optimal" der WGV: 65 Euro Jahresbeitrag bei 75 Millionen Euro Versicherungssumme. Testurteil: sehr gut (0,8)

Der Tarif der WGV ist günstig und sehr gut, bietet Familienmitgliedern aber keinen Schutz bei Haftpflichtanforderungen untereinander.

Diese Policen schneiden am schlechtesten ab

Von Finanztest jeweils mit mangelhaft bewertet wurden folgende Policen:

  • "Basis" der Würzburger: 89 Euro Jahresbeitrag bei einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro. Testurteil: mangelhaft (5,4)
  • "Komfort-Deckung" der Itzehoer: 101 Euro Jahresbeitrag, Versicherungssumme 10 Millionen Euro. Testurteil: mangelhaft (5,0)
  • "Premium" der Verti: 59 Euro Jahresbeitrag bei einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro. Testurteil: mangelhaft (4,8)

Alle Testergebnisse können Sie bei Finanztest.de nachlesen.

Wann sollte man über einen Wechsel nachdenken?

Baby sleeping on mother s lap PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: Anne-SophiexBost B44889721
Wenn man heiratet oder ein Baby bekommt, kann der Wechsel in einen anderen Tarif durchaus günstiger sein.
© imago/PhotoAlto, Anne-Sophie Bost, imago stock&people

Im Laufe der Jahre sind die privaten Haftpflichtpolicen immer besser geworden. Wer seine Haftpflichtversicherung vor mehr als fünf Jahren abgeschlossen hat, sollte über einen Wechsel nachdenken, weil er mittlerweile höchstwahrscheinlich ein besseres Angebot bekommt.

Auch wer heiratet, Kinder bekommt oder seine Lebenssituation anderweitig ändert, sollte den Versicherungsschutz überprüfen und schauen, ob er ausreichend Schutz für die neuen Haftungsrisiken bietet.