Archiv

Finanztest

Die Zeitschrift Finanztest ist ein unabhängiges und neutrales Produkt der Stiftung Warentest, die mit wissenschaftlichen Methoden alle Arten von Finanzprodukten bewertet.

Finanztest

Finanztest ist eine Zeitschrift. Sie gehört mit „Test“ zu den zwei großen Veröffentlichungen der Stiftung Warentest. Als Verbraucherschutzmagazin informiert Finanztest neutral über Finanzprodukte. Dabei reicht das Spektrum von Versicherungsangeboten über Produkte von Banken bis hin zu Autokrediten.

Die Ursprünge von Finanztest und die Reichweite der Zeitschrift

Die Stiftung Warentest rief Finanztest 1991 ins Leben. Seit 1997 erscheint sie monatlich mit 205.000 Exemplaren. Bis Juli 2014 war Hermann-Josef Tenhagen nach Hubertus Primus (1991 - 1999) Chefredakteur. Es folgte Heinz Landwehr. Laut des Instituts für Demoskopie in Allensbach hat Finanztest eine Reichweite von 1,36 Millionen Lesern im Monat. Beim Online-Angebot auf „test.de“ können auch ältere Ausgaben der Zeitschrift bestellt werden. Zu den monatlichen Ausgaben kommen Spezialhefte und das Finanztest-Jahrbuch.

Ist Finanztest neutral?

Die Besonderheit der Zeitschrift Finanztest liegt darin, dass sie keine Werbeanzeigen enthält. Sie testet neutral und ist unabhängig. Da Werbung mit den Ergebnissen der Zeitschrift Finanztest kostenpflichtig ist, gab es seit 2013 Zweifel an der Neutralität. Doch die Zeitschrift finanziert mit diesen Einnahmen Nachtests und Maßnahmen gegen Missbrauch.

Wie arbeiten die Tester der Zeitschrift Finanztest?

Die Ergebnisse der Zeitschrift Finanztest gehen auf die Arbeit von eigenen Testern und Wissenschaftlern zurück. Nicht jede Firma, deren Produkte und Dienstleistungen untersucht werden, ist zu einer Kooperation bereit. Deshalb greift Finanztest auch auf Geschäftsberichte und Datenbanken zurück. Vor allem für Dienstleistungen werden ausgebildete Tester eingesetzt. Auf diese Weise kann zum Beispiel die Anlageberatung bei Banken getestet werden. Andere Beispiele sind die Ermittlung von Gebühren, die im Ausland für das Abheben von Geld verlangt werden. Die Experten von Finanztest erstellen auch Produkte wie einen Bausparvertrag-Rechner, der Kunden beim Vergleichen hilft.

Mit welchen Themen befasst sich Finanztest?

Die Tests von Finanztests lassen sich fünf Themenblöcken zuordnen: Es geht um Versicherungen und Gesundheit. Dazu kommen Steuern, der Komplex Wohnen und Bauen (zum Beispiel Immobilienkredite), Geldanlage-Produkte und Altersvorsorge (ETF-Sparpläne, Fonds usw.) sowie der Themenkreis Recht und Leben. In jeder Ausgabe gibt es den umfangreichen Serviceteil, der unter anderem Sparzinsen, Kreditangebote und Aktienfonds vergleicht.