„Selbst bei uns gibt es Homophobie“

Prince Charming: Starkes Statement für Diversity

14. Dezember 2020 - 10:02 Uhr

Warum gibt es so viel Hate?

"Woran liegt es, dass in der schwulen Community so viel Hate ist, so viele Vorurteile herrschen?" Moderatorin Lola Weippert geht beim großen Wiedersehen von "Prince Charming" der Sache auf den Grund. Die Kandidaten setzen dabei ein starkes Statement für Toleranz.

"Wir können ein Vorbild sein"

In der zweiten Staffel von "Prince Charming" konnte man eine bunte Mischung der schwulen Community sehen, doch für die Kandidaten gibt es immer wieder verschiedene Probleme. Nicht nur damit, wie die Gays in der Öffentlichkeit gesehen werden, sondern auch in der Gemeinschaft selber. "Selbst bei uns gibt es Homophobie", stellt Andrea klar. "Es fängt schon da an, wo wir sagen 'schwul und normal'", meint Michael. "Warum sagt man nicht als schwuler Mann 'schwul und hetero' Wenn wir nicht den Respekt voreinander wahren, wer sonst? Wir können junge Schwule motivieren, sie selber zu sein."

Auch Vincent und David finden klare Worte und setzen ein echtes Statement für Diversity. Sie sind stolz darauf, mit einer schwulen Datingshow so einen Erfolg zu haben.

Das ganze Statement ist natürlich auch im Video zu sehen.

Die ganze Sendung steht ab dem 14. Dezember auf TVNOW zur Verfügung.