„Prince Charming“-Kolumne, Folge 5

Ein Sturm der Liebe bricht los: Wenn Eros nicht weiß, was er tut

© TVNOW

2. Dezember 2019 - 8:56 Uhr

Von Tobias Elsaesser

Es wird kompliziert, der strahlend blaue Himmel über Kreta verdüstert sich, ein Sturm zieht auf. Irrungen, Wirrungen, (zu) große Erwartungen und eine Szene, die sich auch an einem in Nebel gehüllten Flugplatz in Casablanca abspielen könnte und mit den Worten endet: "Zu der Erkenntnis, dass die Probleme dreier Menschen in dieser verrückten Welt völlig ohne Belang sind, gehört nicht viel."

Ist Eros, der Gott der Liebe, nach ein paar Raki zuviel durchgeknallt und schießt nun mit seinen Pfeilen blind umher? Oder war nur der Limbo schuld?

Und als wäre es nicht schon schwierig genug, kommt auch noch die Prinzenmutter vorbei und checkt die Bewerber ab.

Keine Ahnung, wie es meinem Kolumnen-Kollegen Phillip Syvarth bei dieser Folge ging – aber ich war kurz davor, den Überblick zu verlieren.

Krieg im Kindergarten: Flattern da die Nerven?

Deswegen von vorn: In der Villa verhärten sich weiter die Fronten. Lars und Simon haben es nicht so mit Alex, mit dem, was er tut und wie er drüber spricht. Und sie zeigen es ihm. "Kindergarten" findet Alex – Simon hingegen spricht von "Krieg". Lars und Simon stacheln sich gegenseitig an. Flattern da Nerven?

Ich finde es interessant, wie Lars immer wieder versichert, das wahre Gesicht seiner "falschen" Konkurrenten erkennen zu können. Dabei offenbart er mehr und mehr von seinem. "Pissflitsche", "Scheiße am Schuh" sind die wenig schmeichelhaften Ausdrücke, die er für Alex findet. Natürlich hinter dessen Rücken, wobei Alex eigentlich nichts getan hat, außer Lars nicht sympathisch zu sein. Gut, da war noch dieses ominöse Date vor "Prince Charming". Scheint nicht gut gelaufen zu sein.

Martin leidet, kann Kiril Trost spenden?

Alex ist von beiden zunehmend genervt, während Martin unter dieser vergifteten Atmosphäre leidet. Tränen, Gefühlschaos. Trost. Von Kiril. Die beiden scheinen ein Band geknüpft zu haben. Vielleicht sogar mehr. Andreas interessiert das alles herzlich wenig. Er badet seinen gestählten Body stoisch in der Sonne. Aber dann – keine Zeit mehr für Krieg, Kindergarten oder romantische Annäherungen. Der Prince kündigt per Videobotschaft ein Blind Speed Date an. Nur wer mag es sein? Nicolas' Mutter, Schwester, bester Freund?

Die Antwort artet in fast ekstatisches Gekreische aus: "Mutti, soooo süüüüüüß!"

Mama entscheidet über das nächste Einzeldate

Let's get ready to schleim. Man will einen guten Eindruck hinterlassen, sich von der besten Seite präsentieren, und mitunter geht das gründlich schief. Hat wohl jeder schon erlebt. Simon bricht sogar in Tränen aus – und das freut Alex. Willkommen im Kindergarten. Oder doch im Krieg? Denn Mama muss über Nicolas' nächstes Einzeldate entscheiden, und diese Entscheidung schlägt ein wie eine Bombe: "Schon wieder Dominic, Dominic hatte schon ein Einzeldate", beklagt sich Aaron. Tja, das Leben mag gut sein, es ist aber mitunter überhaupt nicht fair. Wusste schon Lou Reed.

Alleine in der Nacht

Derweil steht Prince Nicolas am Steg des Silbersees, überblickt sein künftiges Rendezvouz-Reich und wartet gespannt, mit wem er es erkunden darf. Als er sich umdreht und Dominic erblickt, denk ich kurz "okay, das war's, nette Sendung, gute Wahl", denn die beiden umarmen sich so innig, als hätte der Prince allen anderen ihre schwarze Krawatte bereits abgenommen. Tränen des Glücks, Tränen der Rührung, Küsse. Nein – es ist noch nicht das Ende, aber eine Vorentscheidung? Doch bevor man sich's versieht, knallt's. Ich komme nicht ganz hinterher, aber Nicolas und Dominic missverstehen sich ganz gewaltig. Der Zoff entbrennt an einer simplen Frage. In meinem Kopf poppt in grellen Neonfarben ein "Häh????" auf, ich skippe zurück (Streaming sei Dank), mehrmals, ich versteh nix, nur des Prinzen Worte: "Es fuckt mich so ab, dass Du so Kacke reagierst auf diese Kacke". Jungs, was macht ihr da?

Prince Charming steht allein in der Nacht und versteht es zu meiner Erleichterung auch nicht, Dominic ebenso, und so machen sie das einzig Vernünftige: Sie äußern ihr gemeinsames Unverständnis und kommen sich wieder nah, leeren eine Flasche Raki und ziehen sich auf ihrer Suche nach Wärme und Nähe zum Schutz vor dem aufkommenden Sturm ins Zelt zurück.

Im Video: Die Preview für die 1. Staffel von "Prince Charming"

Streit und Küsse: Überschüssige Energie entlädt sich

Gewitterstürme entstehen, wenn kalte und heiße Luft aufeinander prallen, überschüssige Energie entlädt sich. Wahrscheinlich auch im Zelt, aber der Zuschauer sieht nur, wie sich der Reißverschluss schließt – von außen.

Zum Glück knallt's auch in der Villa. Lars hat offenbar am Morgen zu heiß geduscht. Ein schadenfroher Kommentar von Alex über Prinzendate und Wetter erzürnt den Rotschopf beim Frühstück. Zum Glück ist Buddy Simon zur Stelle. "Pissflitsche" Alex ist ja so ein Lästerer, lästern sie. Gemeinsame Feindbilder schweißen zusammen. Wenn das Kindergarten ist, will man nicht wissen, was eine Schulhofschlägerei ist. Im Zelt verläuft es weitaus harmonischer. Eng umschlungen begrüßen Nicolas und Dominic den Morgen – unbeeindruckt von irgendwelchen Stürmen.

Schon seit der ersten Minute der Folge nehmen der Prince und sein komplettes Gefolge die Zuschauer in einem halsbrecherischen Tempo mit über eine mit Loopings gespickte, emotionale Achterbahn. Irgendwann muss der Crash kommen. Und er kommt – Martin und Kiril knallen ineinander. War es am Vortag Geschäker, so wird jetzt hemmungslos geknutscht, ganz egal ob die "Schwestern" gucken. Haben die denn nichts aus der Geschichte mit Aaron und Dominic gelernt? Wer aber schon mal verliebt in der letzten Reihe der Klasse saß, weiß wie schwierig es ist, das zu behalten, was der Lehrer sagt.

Das richtige Ende

Alle sind froh, als der Prince endlich zur Happy Hour in die Villa kommt, um alle mit einem Limbowettbewerb auf andere Gedanken zu bringen. Aber es klappt nicht bei allen. Manuel wird von zu hohen Erwartungen belastet – er will ein Einzeldate mit Nicolas und sagt ihm das, verfehlt damit aber die gewünschte Wirkung, und merkt es nicht mal. In anderen Einzelgesprächen scheint sich das Band zwischen Prince Charming und den Kandidaten zu festigen. Und jeder darf mal mit Nicolas knutschen – was ihn zu überfordern scheint: "Oh Gott, so viele Küsse."

Martin und Kiril hingegen ziehen sich zuerst zurück und sind später geständig. Kiril zieht die Konsequenzen, entscheidet sich für Martin und packt seine Koffer. Damit komponiert er die Szene, die nach dem nebligen Flugplatz in Casablanca schreit. Und es kommt, wie ich es mir erhofft habe: Martin geht mit Kiril und beide sind "überglücklich". Dass Manuel seine Krawatte abgeben muss und Lars seinen Willen nicht bekommt, weil Alex bleiben darf, ist für mich eher eine Randnotiz.

Martins und Kirils gemeinsamer Gang ins vorübergehende Glück. Das ist das richtige, das wahre Ende. Ilsa Lund, die mit Viktor Laszlo geht, weil Humphrey Bogart alias Rick Blaine sein Glück noch finden muss. "Disney-Film", sagt Aaron, passt auch – vielleicht hat er "Casablanca" nicht gesehen.

"Prince Charming" ist ein TVNOW-Original, deshalb werden alle Folgen exklusiv bei TVNOW abrufbar sein. Folge 1 ist seit dem 30. Oktober 2019 online verfügbar, jeden Woche Mittwoch wird eine weitere Episode zum Streamen bereitgestellt.

Hören Sie auch den Podcast zu "Prince Charming" bei AUDIONOW für Insider-Infos und Backstage-Geplauder.