Streit um Mietwohnung im Saarland endet tödlich

Mann schießt nach Wohnungsabsage auf Vermieter-Ehepaar - Frau (78) stirbt

Wohnungs-Bewerber erschießt Vermieterin (78) Streit um Mietwohnung eskaliert
00:30 min
Streit um Mietwohnung eskaliert
Wohnungs-Bewerber erschießt Vermieterin (78)

30 weitere Videos

Tödliche Attacke in Ottweiler: Im Saarland wurde am Freitagnachmittag eine 78-jährige Frau getötet und ihr 79-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat aufgenommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass es zum Streit wegen einer Mietwohnung kam. Offenbar eröffnete ein 51-Jähriger das Feuer auf das Vermieterpaar, nachdem sie ihm eine Absage für ihre Wohnung erteilt hatten.

Schüsse in Ottweiler
Bei einem blutigen Streit in Ottweiler werden am Freitagabend (29.7.2022) zwei Menschen erschossen.
www.imago-images.de, IMAGO/BeckerBredel

Ottweiler: Angeschossener Vermieter im Krankenhaus, aber stabil

Der 79-Jährige wurde am Morgen nach der Tat noch immer im Krankenhaus behandelt. Sein Zustand sei stabil, wie ein Polizeisprecher bestätigte.

Ob der mutmaßliche Täter die Waffe legal besaß und wie viele Schüsse er abgab, war auch am Samstag zunächst noch unklar und sollte ermittelt werden. Polizeibekannt sei er nicht gewesen, sagte der Sprecher. Die Tat geschah gegen 16 Uhr.

Streit um Mietswohnung in Ottweiler
Bei einem Streit um eine Mietswohnung soll ein Mann eine Frau und sich selbst erschossen haben.
www.imago-images.de, IMAGO/BeckerBredel

51-Jähriger schoss auf die 78-jährige Vermieterin

Ursache für die tödliche Attacke soll der Streit um eine Mietwohnung gewesen sein. Das bestätigte der örtliche Polizeisprecher Falk Hasenberg auf RTL-Anfrage. Demnach wollten ein 51-jähriger Mann und seine 59-jährige Frau eine Wohnung des älteren Paares mieten. Doch daraus sollte nun doch nichts werden. Um die Familie darüber zu informieren, fuhr das Vermieter-Paar in die Wohnung des 51-Jährigen und seiner Frau in Ottweiler. Dort teilten sie ihnen laut Polizei mit, dass sie die Wohnung nicht an das andere Paar vermieten würden.

Daraufhin soll der 51-Jährige während des Streits zu einer Waffe gegriffen haben und auf die 78-Jährige geschossen haben. Die Frau verstarb. Bei einem anschließenden Gerangel mit dem 79-Jährigen drückte er erneut ab und verletzte den Mann. Anschließend erschoss sich der 51-Jährige selbst Seine Frau blieb unverletzt, steht aber unter Schock und wurde psychologisch betreut. (lth, jgr, mit dpa)

Hier finden Sie Hilfe in schwierigen Situationen

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen! Das können Freunde oder Verwandte sein. Es gibt aber auch die Möglichkeit, anonym mit anderen Menschen über Ihre Gedanken zu sprechen. Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich. Hier finden Sie eine Übersicht über Hilfsangebote.

  • Wenn Sie schnell Hilfe brauchen, dann finden Sie unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Menschen, die Ihnen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.